Lade Inhalte...

Kultur

Banksys geschreddertes Werk um knapp 19 Millionen Euro verkauft

16. Oktober 2021 00:04 Uhr

Banksys geschreddertes Werk um knapp 19 Millionen Euro verkauft
Banksys "Love is in the Bin"

2018 war "Girl with Balloon" um 1,2 Millionen Euro ersteigert und gleich darauf vom Künstler teilweise geschreddert worden.

Gut drei Jahre nach seiner teilweisen Zerstörung ist das halb geschredderte Banksy-Werk "Love is in the Bin" für 16 Millionen Pfund (18,89 Millionen Euro) plus Gebühren versteigert worden. Damit erzielte das Bild am Donnerstagabend bei Sotheby’s in London deutlich mehr als den geschätzten Preis von bis zu sechs Millionen Pfund. Der neue Eigentümer des Werks wurde zunächst nicht bekannt gegeben.

Eine europäische Sammlerin hatte das Bild, eines der bekanntesten Banksy-Motive namens "Girl with Balloon", im Oktober 2018 für rund 1,2 Millionen Euro ersteigert. Direkt im Anschluss ertönten Piepsgeräusche und das Bild rauschte durch den dicken, verschnörkelten Goldrahmen nach unten. Ein dort versteckter Schredder schnitt den unteren Teil des Bildes in Streifen. Banksy, dessen Identität unbekannt ist, bezeichnete die überraschende Aktion als eine Kritik am Kunstmarkt und benannte das Werk um in "Love is in the Bin".

  • Video: Geschreddertes Bild von Banksy versteigert

Das Motiv ist weltweit bekannt: Ein Mädchen greift nach einem entschwebenden herzförmigen Ballon – oder hat ihn soeben losgelassen. Erstmals tauchte das Motiv 2002 an einer Mauer in London auf, seitdem ist es in mehreren Versionen an Wänden weltweit erschienen.

2017 wurde "Girl with Balloon" zum beliebtesten Kunstwerk in Großbritannien gewählt – im Oktober 2018 dann die Schredder-Aktion. Vom Mädchen ist nur noch ein Teil des Kopfes zu sehen, der Ballon schwebt vor weißem Hintergrund. Der Rest des Werks schaut, in feine Streifen geteilt, aus dem Rahmen heraus. Bei Ausstellungen sahen Zehntausende das Bild.

Sotheby’s feierte "Love is in the Bin" als "erstes Kunstwerk der Geschichte, das während einer Auktion live entstand", die Zeitung "Guardian" attestierte Banksy, es handle sich um sein "größtes Werk". Die nicht namentlich bekannte europäische Sammlerin, die das ursprüngliche Bild für 1,2 Millionen Euro ersteigert hatte, behielt es. Und machte nun damit große Kassa.

Banksy in Linz

Die OÖNachrichten präsentieren die Schau „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ von 19. November bis 20. März 2022 in der Lösehalle der Linzer Tabakfabrik. Gezeigt werden mehr als 100 nachgebildete Werke des Street-Art-Superstars. mystery-banksy.com

OÖN-Vorteil: OÖNcard-Inhaber erhalten in den ersten drei Wochen der Ausstellung 20 Prozent Rabatt, danach 2 bzw. 4 Euro Rabatt auf Familientickets.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less