Lade Inhalte...

Kultur

Ballettakademie: Ermittlungen wurden eingeleitet

19. April 2019

Ballettakademie: Ermittlungen wurden eingeleitet
VfGH-Präsidentin Brigitte Bierlein (APA)

Nach den öffentlich gewordenen Missständen an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper hat die Staatsanwaltschaft offiziell ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Dieses richte sich vorerst gegen drei Verdächtige. Dabei soll es sich um zwei ehemalige Lehrerinnen und einen männlichen Kollegen handeln.

Die Untersuchungen laufen vorerst in Richtung Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses (§ 212 StGB) und Quälen von unmündigen Personen (§ 92 Absatz 1 StGB). Das Strafgesetzbuch sieht dafür Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren vor.

Wie viel Zeit die Ermittlungen in Anspruch nehmen werden, sei derzeit nicht absehbar, sagte Behördensprecherin Nina Bussek. Die Staatsoper soll hinsichtlich einzelner Punkte von sich aus eine Sachverhaltsdarstellung übermittelt haben, die zu sichten und auszuwerten sei.

Sonderkommission soll helfen

Auch eine Sonderkommission unter der Leitung von Verfassungsgerichtshofpräsidentin Brigitte Bierlein wurde installiert, die zur Klärung der Vorwürfe gegen die Ballettakademie beitragen solle. Bierlein soll auch den Aspekt Recht bzw. Opferschutz in der Kommission verantworten.

Vorige Woche wurden schwere Vorwürfe gegen die Ballettakademie bekannt gemacht. Vornehmlich eine mittlerweile entlassene Ballettlehrerin soll im Unterricht Kinder, die teilweise erst elf Jahre alt waren, ausgesprochen grob behandelt, gekratzt, getreten haben.

Auch der Vorwurf eines sexuellen Übergriffs durch einen Lehrer steht im Raum. Der Betroffene wurde von der Staatsoper mittlerweile bis zur Klärung der Vorwürfe dienstfrei gestellt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less

Meistgelesene Artikel