Lade Inhalte...

Kultur

Ausschluss aus Oscar-Akademie: Polanski klagt

Von OÖN   23. April 2019

Ausschluss aus Oscar-Akademie: Polanski klagt
Roman Polanski (85)

Am 2. Mai 2018 hat die "Academy of Motion Picture Arts and Sciences", die für die Vergabe der Oscars zuständig ist, Star-Regisseur Roman Polanski aus ihrem Verbund ausgeschlossen.

Nun geht der 85-Jährige, der einen Academy Award für "Der Pianist" (2002) gewonnen hat, rechtlich dagegen vor.

Polanski ("Chinatown") habe vor einem Gericht in Los Angeles Beschwerde eingereicht. Das geht aus einem Dokument hervor, das Polanskis Anwalt Harland Braun am Samstag der französischen Nachrichtenagentur AFP zusandte.

Polanski argumentiert darin, die Akademie hätte ihn über ihre Pläne informieren und ihm die Chance einräumen müssen, sich zu erklären. Die Akademie verteidigte ihr Vorgehen, es sei "gerecht und vernünftig" gewesen.

Altes Delikt holt Polanski ein

Grund für den Ausschluss von Polanski, der in Frankreich lebt, ist ein altes Delikt. Er wird in den USA wegen Geschlechtsverkehr mit einer Minderjährigen gesucht. Er hatte zugegeben, 1977 die damals 13-jährige Samantha Geimer unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht zu haben. Als Konsequenz aus dem Missbrauchsskandal um Ex-Filmmogul Harvey Weinstein 2017 hatte die Akademie einen Verhaltenskodex formuliert, dem Polanski mit dieser Vergangenheit nun nicht mehr entspricht.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less