Lade Inhalte...

Kultur

Ariana Grande klagt über Erkrankung auf Tournee - "große Schmerzen"

Von nachrichten.at/apa   17. November 2019 18:28 Uhr

Ariana Grande

LOS ANGELES. US-Sängerin Ariana Grande (26), seit Monaten auf Welttournee, klagt über gesundheitliche Probleme.

Ihr Hals und ihr Kopf bereiteten ihr große Schmerzen, teilte die Sängerin am Samstag auf Instagram mit. Möglicherweise müsse sie Auftritte absagen. "Ich bin immer noch sehr krank", klagte Grande.

Seit ihrer letzten Show in London fühle sie sich schlecht. Im Rahmen ihrer seit März laufenden "Sweetener"-Welttournee stand Grande Mitte Oktober in London auf der Bühne.

Die Sängerin zeigte sich auf Instagram auch mit einem Inhaliergerät. Sie nehme viele Medikamente und tue "alles Mögliche", um wieder gesund zu werden, teilte sie ihren Fans mit. Bei ihren Auftritten höre sie sich "okay" an, aber sie habe Problemen beim Atmen und große Schmerzen.

Am Sonntagabend stand ein Konzert in Lexington (US-Staat Kentucky) an, am Dienstag ein Auftritt in Atlanta (US-Staat Georgia). Bis Mitte Dezember hat die Sängerin mehr als ein Dutzend Konzerte geplant, darunter in Florida, Texas und Kalifornien.

Anfang November war Grande mit sieben Nominierungen die größte Favoritin der MTV Europe Music Awards, bei der Vergabe der Musiktrophäen im spanischen Sevilla ging sie aber komplett leer aus.

Im Mai 2017 waren bei einem Selbstmordattentat auf ein Popkonzert der US-Sängerin in Manchester 23 Menschen getötet worden.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less