Lade Inhalte...

Kultur

"Als Besucher hätte ich es langsam satt, lauter Spar-Produktionen zu sehen"

09. Oktober 2019 00:04 Uhr

"Als Besucher hätte ich es langsam satt, lauter Spar-Produktionen zu sehen"
Schmiedleitner: „Die Angst, etwas zu verlieren, wird politisch ausgereizt.“

Regisseur Georg Schmiedleitner kehrt mit Raimund ("Der Verschwender", ab 12. 10.) ans Landestheater und einem Schiller-Projekt (ab 28. 11.) ans Theater Phönix zurück.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Georg Schmiedleitner ist Mitbegründer des Linzer Theaters Phönix, das heuer sein 30-jähriges Jubiläum feiert. Von hier zog er aus, um im Wiener Burgtheater, bei den Salzburger Festspielen und in Deutschland Karriere zu machen. Am 12. Oktober kehrt er mit der Inszenierung von Ferdinand Raimunds "Der Verschwender" im Schauspielhaus nach Linz zurück. Ab 28. November läuft im Phönix sein "Schiller – Zeiten des Aufruhrs".
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper