Lade Inhalte...

Kultur

Alec Baldwin: "Es bricht mir das Herz"

25. Oktober 2021 00:04 Uhr

"Es bricht mir das Herz"
Alec Baldwin erschoss Kamerafrau Halyna Hutchins.

Nach dem Todesschuss am Filmset will Hollywood-Star Alec Baldwin mit den Ermittlern "umfassend kooperieren", die nun vor allem die Arbeit der Set-Mitarbeiter durchleuchten.

"Keine Worte können meinen Schock und meine Trauer zum Ausdruck bringen", sagte Alec Baldwin, nachdem er am Donnerstag – offenbar unabsichtlich – Kamerafrau Halyna Hutchins bei Dreharbeiten zum Film "Rust" auf der Bonanza Creek Ranch in Santa Fee (US-Bundesstaat New Mexico) erschossen hatte. Er hatte eine Requisitenpistole im Glauben verwendet, sie sei nur mit Platzpatronen geladen. "Es bricht mir das Herz für ihren Mann, ihren Sohn, und alle, die Halyna gekannt und geliebt haben", sagte der 63-jährige Hollywood-Star. Er sicherte den Ermittlungsbehörden "umfassende Kooperation" zu.

"Ich bin am Boden zerstört"

Die Kriminalisten nehmen nun vor allem die verantwortlichen Set-Mitarbeiter ins Visier. Die 24-jährige Waffenmeisterin Hannah Gutierrez-Reed war während des Drehs für die Unglückswaffe verantwortlich, Regieassistent Dave Halls soll dem Schauspieler die Waffe übergeben haben. Laut dem Polizeibericht dürfte er aber nicht gewusst haben, dass die Waffe mit scharfer Munition geladen war.

"Es bricht mir das Herz"
Das Unglück passierte bei Dreharbeiten auf der Bonanza Creek Ranch.

Weiterhin unklar ist, wie es zu dem tödlichen Schuss kommen konnte. Nach einem vorläufigen Untersuchungsbericht soll Waffenmeisterin Gutierrez-Reed die Waffe vorbereitet haben. Zusammen mit zwei anderen habe sie diese auf einen Wagen gelegt. Laut der "Los Angeles Times" hatte es wenige Stunden vor dem Unfall Spannungen am Set gegeben. Sechs Mitglieder des Filmteams verließen demnach aus Ärger über die Arbeitsbedingungen die Dreharbeiten. Dem Bericht zufolge hatte auch Hutchins bessere Sicherheitsmaßnahmen gefordert.

Regisseur Joel Souza wurde bei dem Vorfall ebenfalls getroffen und erlitt eine Schulterverletzung. Er konnte das Krankenhaus aber bereits wieder verlassen. "Ich bin am Boden zerstört über den Verlust meiner Freundin und Kollegin", sagt er gegenüber der Filmwebsite "Deadline". "Sie war ein fürsorglicher, lebendiger und unglaublich talentierter Mensch." Halyna Hutchins Ehemann Matthews dankte via Twitter für die öffentliche Anteilnahme: "Halyna hat uns mit ihrer Leidenschaft inspiriert." Auf Instagram teilte er mehrere Familienfotos mit ihrem gemeinsamen Sohn und den Worten "Wir vermissen dich".

"Es bricht mir das Herz"
Halyna Hutchins' Mann Matthew postete Fotos mit ihrem Sohn auf Instagram und schrieb: „Wir vermissen dich!“

In den USA ist bei Dreharbeiten üblicherweise ein Requisiteur oder ein lizenzierter Waffenmeister für die am Set benutzten Waffen zuständig. Zu dessen Aufgaben gehört es auch, diese mit Platzpatronen zu laden und Schauspielern und Regieassistenten den Umgang zu erklären. Scharfe Munition ist laut der "Los Angeles Times" bei Dreharbeiten verboten.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less