Lade Inhalte...

Kultur

Zweite Staffel von „Das Boot“ ohne österreichischen Regisseur

06. Dezember 2018

Andreas Prochaska Regisseur
Andreas Prochaska

Andreas Prochaska hat seinen Teil bereits zur ersten, erfolgreichen Staffel beigetragen.

Die Serie "Das Boot" bekommt eine zweite Staffel. Das haben Bavaria Fiction, Sonar Entertainment und Sky beschlossen, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel sollen voraussichtlich im kommenden Jahr beginnen - allerdings ohne den österreichischen Regisseur Andreas Prochaska. Die Serie knüpft an Wolfgang Petersens gleichnamigen Kinofilm von 1981 an. 

Im Mittelpunkt der neuen Fernsehserie, angelehnt an die Bücher von Lothar-Günther Buchheim, steht die Mannschaft eines deutschen U-Bootes im Herbst 1942, die auf eine gefährliche Mission geschickt wird, während an Land der Widerstand gegen die deutschen Besatzer wächst. Zu sehen sind unter anderem Rick Okon, Vicky Krieps, Tom Wlaschiha, Lizzy Caplan und Robert Stadlober. Die erste Staffel, die am 23. November gestartet ist, hat Sky zufolge binnen weniger Tage ein Millionenpublikum erreicht.

Künftig nicht mehr an Bord ist jedenfalls Prochaska: Er hatte im November angekündigt, kein Interesse mehr zu haben. "Das waren zwei sehr intensive Jahre, und ich habe das Gefühl, ich habe meinen Teil dazu beigetragen. Jetzt finden sicher andere Regisseure neue Dinge dort zu entdecken", sagte er anlässlich des Starts der ersten Staffel.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less