Lade Inhalte...

Kultur

Wie Orchesterwerke zu verstehen sind

Von Peter Grubmüller   24. April 2015 00:04 Uhr

Wie Orchesterwerke zu verstehen sind
Helmut Schmidinger

Musikvermittlung: Preisgekrönte Buchreihe von Constanze Wimmer und Helmut Schmidinger.

"Listening Lab" heißt der Schlüssel, der Ihnen in Zukunft die Welt von Orchester-Schlüsselwerken des 20. und 21. Jahrhunderts öffnen könnte. Constanze Wimmer, Studiendekanin der Linzer Anton Bruckner Privatuniversität, und der Welser Komponist Helmut Schmidinger sind das Herausgeber-Team der in der "Universal Edition" erscheinenden, 56 Seiten starken Bände, die sich in ihren ersten drei Ausgaben mit Alban Bergs Violinkonzert, György Ligetis "Atmosphères" und Luciano Berios "Rendering" beschäftigt haben. Pierre Boulez’ "Notations" ist aktuell in Arbeit und wird im Herbst erscheinen.

Preise in London und Frankfurt

Bereits am 12. März wurde den beiden Autoren in London für das "Listening Lab"-Konzept der "Music Teacher Award 2015" in der Kategorie "Best Print Resource" verliehen. Vergangene Woche nahmen sie während der Frankfurter Musikmesse den "Deutschen Musikeditionspreis" entgegen. Die Jury begründete ihre Entscheidung folgendermaßen: "Die beiden vorliegenden Bände bieten eine Fülle von wertvollen Arbeitsmaterialien, methodischen Anregungen und Projektvorschlägen. Sie eignen sich hervorragend für den Einsatz auf dem Gebiet Musikvermittlung in ihrer ganzen Breite."

Jeden ungeraden Band schreiben Wimmer und Schmidinger selbst, "die Bücher dazwischen vergeben wir an Teams, die wir selbst auswählen", sagt Schmidinger – und weiter: "Damit versuchen wir eine möglichst große Bandbreite an Zugängen abzudecken."

Die Bände (gleichermaßen auf Deutsch und Englisch) sind nicht bloß ein klares Bekenntnis zu zeitgenössischer Musik, sondern keine Seite darin hält sich erfreulicherweise mit analytisch akademischen Zugängen auf, wie sie in der musikwissenschaftlichen Literatur üblich sind. Alles darin ist praktisch: die historischen und persönlichen Anmerkungen zu den Komponisten; die geschilderten Bilder des Kopfkinos, die das Werk auslösen können; Spielanleitungen zum besseren Musikverständnis; Internet-Links zu Hörbeispielen. Schmidinger: "Wir wenden uns damit an professionelle Musikvermittler an Konzerthäusern. Was wir erreichen wollen, ist, dass mehr Jugendliche Zugang zu dieser Musik bekommen." Allein dieses Vorhaben ist preiswürdig.

Constanze Wimmer, Helmut Schmidinger: "Listening Lab", bisher drei Bände, jeweils 39,95 Euro.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less