Lade Inhalte...

Kultur

Übermacht zweier Comedy-Hirten

Von pg   31. März 2011 00:04 Uhr

Übermacht zweier Comedy-Hirten
Moizi (vorne) und Schwab

Morgen (20 Uhr) wartet das frisch gegründete Comedy-Duo Moizi&Schwab im Kultur- und Sportzentrum Hörsching mit der Österreich-Premiere des Programms „überMÄCHTIG“ auf.

„Ich will, dass Herbert Prohaska unverzüglich Teamchef wird“, sagt Peter Moizi nach den 0:2-Niederlagen der österreichischen Spitzschießer gegen Belgien und die Türkei. Moizi wäre vielleicht sogar mit der Macht ausgestattet, den aktuellen Fußball-Nationaltrainer Didi Constantini von der Betreuerbank zu schubsen. Seit 17 Jahren arbeitet er als Sportreporter bei einer Tageszeitung und parodiert für die Comedy-Hirten vom Tennisspieler Jürgen Melzer bis zum Fußball-Strategen Andreas Herzog jeden verbal Auffälligen aus der Sportbranche.

Zusammen mit seinem Hirten-Kollegen Christian Schwab, einem Ö3-Wecker-Gag-Autor mit Polit-Ironie, hinterfragt Moizi nun Machtverhältnisse unseres Lebens, darunter auch jene von Tageszeitungen. Und wäre es tatsächlich möglich, Prohaska ins Spiel zu bringen, bloß weil Moizi die Schneckerl-Parodie leichter von der Hand geht als die Constantini-Schmähs? Lobbyisten würden keine Minute zögern.

Oder wie groß ist Silvio Berlusconis Macht tatsächlich, wenn der italienische Ministerpräsident von einem ehemaligen Callgirl aus dem Amt gekickt werden könnte? Unvorstellbar mächtig sind dagegen Handys und Neugeborene – die halbe Welt tanzt nach ihren Pfeifen.

Karten-Tel.: 07221/72155-23

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less