Lade Inhalte...

Kultur

Korrupte Bullen

Von Von Bernhard Lichtenberger   24. Januar 2009 00:04 Uhr

Korrupte Bullen
Familienbande: Colin Farrell (li.), Edward Norton

„Das Gesetz der Ehre“: (Pride and Glory, USA 2007, 125 Min.), Regie: Gavin O’Connor (Megaplex, Cineplexx)

Das Thema ist so frisch wie das Semmerl vom Vortag: korrupte Polizisten. Gavin O’Connor bäckt es auf, ohne dass es knuspriger wird.

Etwas geht schief bei einem Einsatz gegen Drogenhändler. Auf der Strecke bleiben vier tote New Yorker Cops, die selbst im Sumpf wateten, in dem bestochen, weggeschaut, gedeckt, abkassiert, brutal zugeschlagen und ermordet wird. In diesen tiefen Morast zieht es eine Polizisten-Dynastie, die aus dem Klischee-Handbuch stammt: der alkoholkranke Patriarch (Jon Voight), der Loyalität über alles stellt; der gute Sohn (überzeugend Edward Norton), der den Fall aufzuklären hat und sich einer Narbe aus der Vergangenheit stellen muss; der zerrissene Bruder, den private Sorgen quälen; der böse Schwiegersohn (überzogen Colin Farrell), der sich brutaler aufführt als die, die er bekämpfen soll.

Bekanntes also, ordentlich umgesetzt, aber moralinsauer beendet.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less