Lade Inhalte...

Kultur

Josef Bauer mit "Alfred-Kubin-Preis" ausgezeichnet

11. September 2017 20:19 Uhr

Josef Bauer mit "Alfred-Kubin-Preis" ausgezeichnet
Kubin-Preisträger Josef Bauer

Landeskulturpreise gehen an Otto Zitko, Christa Sommerer, Evelyn Grill und Irene Lang

Der 1934 in Wels geborene Bildhauer Josef Bauer erhält den diesjährigen Großen Kulturpreis des Landes Oberösterreich – den "Alfred-Kubin-Preis". Der mit 11.000 Euro dotierte Preis zeichnet "herausragende künstlerische Leistungen" aus, wie das Land Oberösterreich gestern in einer Aussendung bekannt gab. Bauer, der in den1960er und 70er Jahren die österreichische Avantgardekunst vertrat, bewegt sich in seiner Arbeit zwischen Objektkunst, konkreter Poesie und Malerei. Der vielfach Ausgezeichnete lebt und arbeitet in Gunskirchen. Auch die Namen der Landeskulturpreisträger 2017, die jeweils 7500 Euro erhalten, sind seit gestern bekannt. Der gebürtige Linzer Maler Otto Zitko, der für seine dynamischen Linien-Bilder berühmt ist, wird ebenso ausgezeichnet wie die Künstlerin und Professorin für Interface Cultures an der Kunstuniversität Linz, Christa Sommerer. Außerdem erhalten die aus Garsten stammende Literatin Evelyn Grill und die Medizinerin Irene Lang den Landeskulturpreis.

Mit einer Talentförderungsprämie (jeweils 5400 Euro) unterstützt das Land Oberösterreich junge Kunstschaffende. Dieses Jahr sind das im Bereich der Bildenden Kunst Inga Hehn (Absolventin der Studienrichtung Malerei und Grafik an der Kunstuniversität Linz), Katharina Gruzei (sie hat Experimentelle Gestaltung und Kulturwissenschaften, ebenfalls an der Kunstuniversität, studiert), Stefan Brandmayr (Absolvent der Studienrichtung Bildhauerei) und Bettina Eigner (Absolventin des Salzburger Mozarteums). Als junge Literatin wird Lydia Haider ausgezeichnet, und im Bereich Wissenschaften gehen die Talentförderungsprämien an Markus Beham, Florian Glöcklhofer, Richard Küng und Christian E. Reiter.

Landeshauptmann Thomas Stelzer wird die Auszeichnungen am 30. November in einem Festakt verleihen. "Hervorragende Leistungen müssen vor den Vorhang geholt werden, das gilt auch für Kunst und Wissenschaft", sagt er. "Die Landeskulturpreise und Talentförderungsprämien sind zunächst eine Anerkennung für herausragendes individuelles künstlerisches und wissenschaftliches Schaffen."

Besonders erfreulich sei, dass von insgesamt 14 Auszeichnungen sieben an Frauen gehen. "Die Auszeichnungen sollen aber auch sichtbar machen, über welches Potential unser Land im künstlerischen und wissenschaftlichen Bereich verfügt. Oberösterreich ist auch im Bereich von Kunst und Kultur ein innovatives Land der Möglichkeiten."

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less