Lade Inhalte...

Kultur

In den Fußstapfen von Louis de Funès

Von Florian Bayer   21. September 2012 00:04 Uhr

In den Fußstapfen von Louis de Funès
Fabriks-Chef Louis de Funés

Lange Jahre gab es wenig Veränderung beim 60-köpfigen Ensemble des Linzer Kellertheaters, doch mit der neuen Spielsaison wurde es Zeit für einen Generationenwechsel, sagt Kellertheater-Geschäftsführer Wolfgang Ortner.

„Wir haben ein entzückendes neues Team, das viel frischen Wind bringt. Damit wollen wir nicht nur unser Stammpublikum, sondern auch neue und junge Besucher gewinnen.“

Sechs junge Schauspieler aus der freien Theaterszene sowie zwei aus dem altbewährten Ensemble bilden die Riege für „Oskar“, das am 11. Oktober Premiere feiert. Die 1958 entstandene Komödie von Claude Magnier, bekannt geworden vor allem durch die Verfilmung mit Louis de Funès von 1967, ist ein Verwirrspiel rund um den Besitzer einer Seifenfabrik. Dieser wird spätnachts von seinem Angestellten Leroi geweckt, der eine Gehaltserhöhung fordert und ungeschickterweise im selben Atemzug zugibt, Einnahmen in Millionenhöhe unterschlagen zu haben. Als der erboste Seifenfabrikant die Polizei rufen will, gesteht Leroi, sich in dessen Tochter verliebt zu haben – das Chaos nimmt seinen Lauf.

Regisseur Daniel Pascal: „Es ist ein Stück zum Lachen, hat aber einen ernsten Hintergrund. Missverständnisse begegnen uns schließlich immer und überall“.

Karten und Programm:
Linzer Kellertheater 0732/ 78 41 20 (Mo. bis. Fr. 9 bis 12 Uhr)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less