Lade Inhalte...

Kultur

Emanzipation und Couscous kommen auf den Tisch

Von (kasch)   20. Mai 2016 00:04 Uhr

Emanzipation und Couscous kommen auf den Tisch
Das Publikum als Tafelrunde

"Wasser oder Wein?" – für seine Uraufführung "Das wird mir alles nicht passieren ... Wie bleibe ich FeministIn" bittet theaternyx Publikum wie Darsteller zu Tisch.

 

Subtil wie schmerzlich sind die Demütigungen, Schuldzuweisungen und Kränkungen, die drei Frauen wie einem Mann in dem gleichnamigen Kurzgeschichtenband von Marlene Streeruwitz widerfahren. Im Wechselspiel werden vier der elf dem Publikum serviert. Ebenso wie Couscous und Nachtisch: Zuhören, am Wein nippen, essen als Nachdenkpause, auch über eine mögliche Antwort auf Gewissensfragen, die jeder vor sich findet: "Wonach bist du noch auf der Suche?" Diesmal kommt auf den Tisch, was sonst gern unter ihn gekehrt wird. Eine feinsinnige Idee, gelungen umgesetzt. 

"Das wird mir alles nicht passieren. Wie bleibe ich FeministIn": Uraufführung des theaternyx nach M. Streeruwitz, Posthof 18. 5.

OÖN Bewertung:

Letzte Restkarten für 21./22./23. 5. unter 0732 / 781800

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less