Lade Inhalte...

Kultur

Ein Wohlklang aus 16.000 jungen Kehlen

14. Mai 2010

Ein Wohlklang aus 16.000 jungen Kehlen
Oberösterreich hat ausgezeichnete Chöre.

Die beachtlichen Ergebnisse des alle drei Jahre stattfindenden Landesjugendsingens wurden am Dienstag im Atrium Bad Schallerbach bekanntgegeben. Von 26. bis 29. April 2010 waren 114 Chöre und Ensembles im Schloss Zell an der Pram beim Wertungssingen vor einer Jury angetreten – eine Steigerung auf das Doppelte seit 1992. Als Vorstufe hatten sich an die 16.000 Kinder in 400 Chören beim Bezirksjugendsingen präsentiert.

Die Chorarbeit an den Schulen durch engagierte Musikpädagogen, das Hinführen der jungen Menschen zum Singen, zur ureigensten und wichtigsten Form persönlichen musikalischen Ausdruckswillens, ist unschätzbar wertvoll. Diese Erfolge sind sicher dem Engagement des Fachinspektors für Musik, Karl Kasbauer, zuzuschreiben, der beim Festakt zum Hofrat ernannt wurde, aber auch der Unterstützung durch das Jugendreferat des Landes.

Obwohl viele Chöre das Prädikat „Ausgezeichnet“ erhalten haben, dürfen aufgrund der Kontingentierung „nur“ 233 Teilnehmer zum Bundesjugendsingen nach Salzburg fahren. Oberösterreich wird dort von folgenden Ensembles vertreten:

VS 30 Linz, 4. Klasse (Karl Bart), HS Gaspoltshofen „Discipuli cantantes“ (Manfred Payrhuber), Musikhauptschule Eggelsberg, 2a-Klasse (Maria Mayr), BAKiP Ried (Guntram Zauner), BORG Ried (Elisabeth Bögl), ORG Gmunden Vokalensemble (Eva Wöllinger), VOCAholic (Erasmus Baumgartner), BORG Honauerstraße Linz „Vocalmania“ (Alexander Koller), Akademisches Gymnasium Linz, 5M-Klasse (Josef Holzmann), BORG Bad Leonfelden 8. Klasse (Barbara Wolfmayr). (wruss)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less