"Das Schlachten darf man in Wahrheit ja gar nicht mehr filmen"

Ulrich Seidl     Bild: APA