Lade Inhalte...

Kultur

Das Linz-Fest ist tot, es lebe ein neues Festival

Von Helmut Attender   13. Juni 2016 12:24 Uhr

Integration per Unterschrift Graz ist für Linzer VP Vorbild
Bernhard Baier

LINZ. Die Kulturverantwortlichen der Stadt Linz basteln derzeit an einem neuen, österreichweit einzigartigen Festival-Format, das ab 2018 alle zwei Jahre stattfinden soll und das bisherige Linz-Fest ablösen wird.

„Geplant ist, künftig in die Stadtteile zu gehen und Kultur mit Allen zu machen“, sagt der Linzer Kulturreferent Bernhard Baier (ÖVP). Ein noch zu bestellender Künstlerischer Leiter soll ein Konzept präsentieren, das auf einen Dialog mit der Bevölkerung, den Vereinen, Schulen, Volkshäusern oder Firmen im öffentlichen Raum abzielt. Kulturdirektor Julius Stiebler konkretisiert: „Man darf sich das jetzt nicht so vorstellen, dass wir in den Stadtteilen einfallen und Kunst machen. Das neue Festival soll eine Plattform für gemeinsame Feste, Installationen, Architektur und Musik sein.“

Das Festival, das noch ohne Namen ist, löst damit das bisherige Linz-Fest ab. Baier: „Es hat gut funktioniert. Das Linz-Fest war ein Gratiskonzert im öffentlichen Raum, aber auch nicht mehr. Wir wollen mit dem künftigen Festival neue Akzente setzen.“

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

8  Kommentare expand_more 8  Kommentare expand_less