Lade Inhalte...

Kultur

25 Jahre Theaterspectacel Wilhering

14. Juni 2019 00:04 Uhr

25 Jahre Theaterspectacel Wilhering
Ein Tiroler Bauer (Sven Kaschte), der keiner ist.

Das Jubiläum kürt Felix Mitterers Theatersatire "In der Löwengrube" (ab 10.7.)

"Es gab damals nur Wilhering und Tillysburg", erinnert sich Intendant Joachim Rathke an die Geburtsstunde des Theaterspectacels Wilhering vor 25 Jahren in der Stiftsscheune, einem "verwitterten Raum, der vom Leben erzählt". Ebenso wie die für das Heute adaptierten Klassiker und Komödien-Raritäten, die seitdem 166.500 Besucher angezogen haben.

Auch heuer sind bereits 2300 Karten verkauft für Felix Mitterers "In der Löwengrube". Ein Stück, das – leicht verändert – die wahre Lebensgeschichte des Schauspielers Leo Reuss (1891–1946) aufgreift. Auf der Flucht vor den Nazis gab sich der Jude als Tiroler Bauer aus, der zum Theater wolle, und machte am Theater in der Josefstadt Karriere.

"Es ist ein Stück über die Verführbarkeit, das der Frage nachgeht, wie sich Menschen verhalten, wenn es für sie gefährlich wird, und das zeigt, wie schnell ein System kippen kann. Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit", sagt Rathke, der Regie führt in dem irrwitzigen Spiel um Täuschung, Rache, Heldenmut und Liebe. "Mitterer attackiert Systeme, aber er verurteilt nicht die Menschen darin." Der Autor wird am 10. Juli persönlich unter den Premierengästen weilen.

Im Schauspielteam finden sich wie immer bewährte heimische Kräfte, Sven Kaschte gibt den "Tiroler" Schauspieler Arthur Kirsch, Rudi Müllehner von der Tribüne Linz schlüpft in die Rolle des SS-Schergen Goebbels an der Seite von Alfred Rauch, Jakob Hofbauer, Harald Bodingbauer, Nora Dirisamer, Andreas Pühringer, Hemma Clementi, Matthias Hack und Christian Bauer. Ein zweites Stück, wie in den vergangenen Jahren beim Theaterspectacel, wird es wegen des vor zwei Jahren um 20 Prozent gekürzten Budgets heuer nicht geben. Im Vorjahr waren die Aufführungen zu 90 Prozent ausgelastet. Durch die Zuschauereinnahmen konnte das Theaterspectacel im Vorjahr 74 Prozent seiner Kosten einspielen. (kasch)

Termine: 10. 7., 12., 13., 16.-20., 23.-27. 7., 1.-3. 8., je 20 Uhr; die Fähre Ottensheim fährt am 12., 13., 19., 20., 26., 27. 7.; 2., 3. 8. um 23 Uhr von Wilhering, Karten: 0699 10 97 67 39, www.theaterspectacel.at

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less