Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

1000 Seiten Bruckner: Biografien-Reigen zum 200. Geburtstag

Von Helmut Atteneder,  21. November 2023 18:15 Uhr
1000 Seiten Bruckner
Anton Bruckner in seinem Arbeitszimmer im Stift St. Florian Bild: VOLKER WEIHBOLD

Anton Bruckner: Gleich drei Biografien sollen Mensch und Werk verständlicher machen

Anton Bruckner hat zeitlebens und nach seinem Tod viel über sich ergehen lassen müssen. Ein Bauerntölpel sei er gewesen, ein schlecht gekleideter Dolm, der jungen Frauen nachstieg, ohne je ernsthaft mit einer Frau liiert gewesen zu sein. Sein visionäres Werk wurde lange als jenes eines Musikanten Gottes bezeichnet, weil der Komponist und Organist tief im katholischen Glauben verwurzelt war. Diese Schubladisierungen mögen einerseits despektierlich sein, andererseits haben sie einen wahren Kern.