Lade Inhalte...

Kultur

0,6 Prozent des Staatshaushaltes gehen an Kultur

24. Oktober 2013 00:04 Uhr

In den 1990er Jahren wurde ein Prozent des österreichischen Bundesbudgets für Kunst und Kultur aufgewendet. Davon ist man heute weit entfernt, wie aus dem Kunst- und Kulturbericht hervorgeht.

Im Jahr 2012 lag der Anteil bei knapp 0,6 Prozent, was 443 Millionen Euro entspricht. Davon gingen 351,5 Millionen an den Bereich „Kultur“, aus dem 310 Millionen Euro an die Bundestheater und Bundesmuseen flossen.

Für den Bereich „Kunst“, der spezifisch das zeitgenössische Kunstschaffen fördert, wurden 91,7 Millionen Euro bzw. 0,1 Prozent des gesamten Staatshaushalts aufgewendet. Darunter fallen die Ausgaben abseits der Bundesmuseen für Bildende Kunst, Architektur, Design, Musik, Film, Literatur und regionale Kulturinitiativen, aber auch 23,1 Millionen Euro für die Wiener Bühnen Volkstheater und Theater in der Josefstadt, die Salzburger und Bregenzer Festspiele.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less