Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 17. November 2018, 17:01 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Samstag, 17. November 2018, 17:01 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Essen & Trinken  > Aufgedeckt

Mahlzeit Mexiko und Maximilian

Das Linzer Leopoldistüberl wurde zum mexikanischen Los Mayas. Aus gutem Grund.

Mahlzeit Mexiko und Maximilian

Familienzusammenhalt: Heidy Aguilar, Andreas Weilhartner (Beer Buddies), Raul Jesus Solis Puerto, Barbara Kowanda Bild:

Die Adlergasse 6 lässt einen herrlich in die Geschichte eintauchen. Die 200 Jahre alte Gaststube wurde vor zwei Jahren behutsam renoviert und von den Beer Buddies als gut gehendes Lokal mit Bierspezialitäten geführt. Vor einem Monat entschieden sich die Bier-Aficionados, daraus das mexikanische Lokal "Los Mayas" zu machen.

Um das besser zu verstehen, muss man 150 Jahre in die Vergangenheit reisen. Anton Dreher hatte gerade den Biertyp des Wiener Lagers entwickelt und Erzherzog Maximilian I. wurde als Kaiser von Mexiko inthronisiert. Dieser trank liebend gerne Lager Bier, also nahm er auf seine Reise seinen Braumeister mit und führte dort die Bierkultur ein. Darum gibt es im Los Mayas authentische mexikanische Spezialitäten und Mühlviertler Bier. US-inspirierte Tex-Mex-Küche sucht man vergeblich. Also auch kein Chili con Carne, das in Mexikos Küche nicht existiert.

Dafür darf man aus einer Fülle an Tortillas aus Weizen- oder Maismehl wählen. "Zusätzlich bieten wir bald Wildgerichte an", sagt Raul Solis, der durch seinen Street-Food-Stand in der Schmidtorstraße und am Südbahnhofmarkt aufgefallen ist.

Mahlzeit Mexiko und Maximilian

Cochinita Pibil (13,90 Euro) wird bereits jetzt am Abend angeboten. Das langsam gegarte Schweinefleisch mit Mayagewürzen, Bohnenmus und marinierten Zwiebeln ist das klassische Sonntagsessen in Yucatán, wo Raul seine Wurzeln hat.

Zu Mittag werden ein Tagesteller und unterschiedliche Tortillas angeboten. Sehr gut schmeckt Ceviche de Camaron (12 Euro). Marinierte Garnelen, die durch die Frische der Tomaten, Limetten und Koriander und die Cremigkeit von Avocados begleitet werden und einen Einblick in die Geschmacksvielfalt geben. Dazu werden knusprige Nacho-Chips serviert.

Mahlzeit Mexiko und Maximilian

Diese können auch als Hauptspeise geordert werden. Zum Beispiel mit Bohnenmus belegt, Käse überbacken und von pikanten Jalapenos flankiert (6,50 Euro). Tacos, kleine, runde, in der Mitte belegte Maisteigfladen, werden selbst hergestellt. Sehr erfrischend und köstlich Taco Maya mit Schweinefleisch (2,50 Euro), etwas üppiger Taco de Mole (3 Euro) mit Chili-Schokosauce, aromatisch Taco de Mole mit Hühnerfleisch (3 Euro). Die größere Variante aus Weizenmehl kommt zusammengerollt als Burrito Maya auf den Tisch (6,50 Euro). Empfehlenswert mit Schweinefleisch gefüllt.

Mahlzeit Mexiko und Maximilian

Als Digestif empfiehlt sich Mezcal Zignum. Im Holzfass gelagert, rauchig, edel, und der Lieblings-Mezcal von Maximilian. Das "Menü" (7,20 Euro) mit Bernstein-Bier lässt die Liebe von Mexiko und Österreich um ein paar Prozent steigen.

 

Los Mayas
Kategorie: Restaurant
Adlergasse 6, 4020 Linz
0660/2772625
Ruhetage: Sonntag, Montag
www.losmayas.at

Küchenleistung: 4 von 6 Punkten

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Philipp Braun 19. Oktober 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Aufgedeckt

Mit Zug zum Geschmack

Das Gasthaus Westbahn in Oberhofen am Irrsee liegt aromatisch voll auf Schiene.

Mühlviertler Bastion der Gastlichkeit

Beim "Dorfwirt" der Familie Raab in Rechberg ist die Gasthaus-Welt noch in Ordnung.

"Puristisch und ehrlich. Das ist das Innviertel."

Christoph Forthuber kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Herzlich willkommen in Munderfing

Großes Gaumen-Kino in Wels: Gourmetstätte neu belebt

Christoph Parzer hat Anfang Oktober eine würdige Grabmer-Nachfolge angetreten.

Gourmetküche im Stodertal mit familiärem Flair

Familie Raffl belebt seit vier Jahren den Gressenbauer mit einem A la Carte-Restaurant.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS