Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Juli 2018, 07:46 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Juli 2018, 07:46 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Essen & Trinken  > Aufgedeckt

Gute Kulinarik ist hier kein Wunsch an den Himmel

Der Engelhof in Gmunden ist eine Bastion traditioneller Gastlichkeit. Die Familie Bergthaler hält g´standene Speisen hoch.

Gute Kulinarik ist hier kein Wunsch an den Himmel

Etwas außerhalb von Gmunden und familiengeführt: ein Geheimtipp für Nicht-Ortsansässige. Bild:

Es kommt nicht oft vor, dass man vor vor lauter guter Sachen auf der Speisekarte nicht weiß, was man nehmen soll. Im Engelhof in Gmunden der Familie Bergthaler ist das der Fall. Wie gut, dass die Erbsenschaumsuppe mit Minze vom Tagesmenü (9,50 Euro für zwei Gänge) schon aufgegessen ist. So wird die Qual der Wahl leichter.

Natürlich muss es als Vorspeise die Bouillabaisse von Traunseefischen (5,50 Euro) sein. Sie kommt tomatisiert mit Gemüse und zwei ansehnlichen Fischfilets daher; geschmacklich harmonisch und einwandfrei. Auch die Fleischsstrudel-Rindssuppe (3,20) erfüllt alle Erwartungen. Das tut auch das gekochte Rindfleisch: , zwei saftige Schnitten, die auf einer stattlichen Portion Semmelkren in idealer Konsistenz und Schärfe ruhen. Dazu gibt´s Erdäpfelschmarrn (12 Euro).

Gute Kulinarik ist hier kein Wunsch an den Himmel

G'kochtes Rindfleisch mit klassischer Beilage.

15,90 Euro kosten die gerösteten Eierschwammerl mit Ei und einem wunderbar gemischten Wirtshaussalat. Dann greifen wir zur Dessert-Variation (6,80) als Querschnitt der süßen Sünden: Tiramisu, Eis, Sorbet und Schokoküchlein gesellen sich zu Beeren und Schlagobers. Der Kellner begleitet souverän und selbstbewusst, nicht ohne eine Portion Charme durchblitzen zu lassen. Wein gibt´s gut empfohlen auch glasweise. Nicht umsonst ist das ein wenig außerhalb gelegene Gasthaus Genusspunkt vieler Gmundner.

Gute Kulinarik ist hier kein Wunsch an den Himmel

Dessert-Allerlei zum Hinschmelzen

Die Einrichtung ist blitzsauber und gutbürgerlich. Sohn Christoph Bergthaler hat übernommen. Mutter Christine steht in der Küche. Der Name des Gasthauses kommt von der Bahnhofsstation Engelhof. Die Oma des Seniorchefs Wolfgang betrieb dort eine Restauration. Später übersiedelte man an den heutigen Standort 200 Meter entfernt.

 

Engelhof

Engelhofstraße 1
4810 Gmunden
Telefon: 07216/64892
Ruhetage: Sonntag, Montag
www.engelhof.at

Bewertung:

Küchenleistung: 5 von 6 Kochlöffeln
Service: 4 von 4 Kochlöffeln
Ambiente: 2 von 4 Kochlöffeln
Preis-Leistung: 3 von 4 Kochlöffeln  

Gesamtpunkte: 14 von 18

Es gibt einen kleinen Innenhof-Gastgarten. Das gesamte Gasthaus ist rauchfrei. Nächtigung möglich.

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 07. Juli 2017 - 01:12 Uhr
Mehr Aufgedeckt

Steegwirt oder "I werd' narrisch"

Fußballfans und Genießer schätzen das Wirtshaus im inneren Salzkammergut

Ein Stück Italien in Wels

Im "Sazio" zaubern Theresa Meyer und Gaetano Greco Mediterranes authentisch auf den Teller.

Die Vorstadt-Betreiber aus St. Veit

Die Familie Atzmüller hat ihr Mühlviertler Wirtshaus renoviert und den Namen geändert.

Drachenwand: Teuflisch gut

Aufgedeckt: Im 500 Jahre alten Gebäude beim Mondsee wird zukunftsweisend aufgekocht.

Der kulinarische Sandplatzkönig aus Linz

Die Familie Mayr aus Linz bespielt das Tennisrestaurant mit Erfolg.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS