Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 15. November 2018, 19:55 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 15. November 2018, 19:55 Uhr mehr Wetter »
Freizeit  > Essen & Trinken  > Aufgedeckt

Feine Fusion von rohem Fisch und gekochtem Reis

Das Ebisu in Linz bietet Sushis an. Mindestens so gut schmecken die vietnamesischen Speisen.

Leo Duc Hong und Kelly Nguyen bereichern Linz. Bild:

Die Qualitätskriterien für traditionelles Sushi sind schnell erklärt. Unabdingabr ist guter und frischer Fisch sowie optimal gesäuerter Reis. Dazu trinkt man Sake (Reiswein). In Linz sind die Restaurants Izakaya und Herberstein die Sushi-Gradmesser. Danach kommt länger nichts.

Vor drei Monaten hat das Ebisu (Gott der Fischer und des Glücks) in der Peuerbachstraße in Urfahr eröffnet und offeriert eine gelungene Alternative. Ein klassisches japanisches Sushi darf man sich nicht erwarten. Das ist aber auch nicht der Anspruch, den die zwei vietnamesischen Betreiber Kelly Nguyen und Leo Duc Hong verfolgen. Vorbild ist vielmehr eine Fusionsküche, wie sie in den deutschen Metropolen Berlin, München oder Düsseldorf erfolgreich umgesetzt wird und die zwei inspirierte.

Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Kleine Sprachschwierigkeiten machen das Lokal sympathisch und authentisch. Die Einrichtung ist modern gestaltet, Speisen sind auch auf Englisch verfasst, und das Ebisu dekoriert Linz mit einer Prise Internationalität.

In der Küche wagt man den Schritt in die Moderne und spielt mit Texturen, Aromen und Saucen. "Zuerst isst das Auge, dann der Gaumen", erklärt Leo lächelnd und verziert malerisch die Schieferplatten mit Strichenund Punkten und drapiert wie ein Ästhet mehrere Sushis darauf. Drei Stück Surf and Turf und Spicy Beef Tuna (jeweils (5,90 Euro) liegen neben Sushis aus der Überraschungsbox (16,90 Euro).

Darunter befinden sich Spicy Tuna Roll, Fancy Truffel, Salmon Rucola, drei Makis, die mit Avocado, Gurke und Lachs gefüllt sind, sowie Nigiri mit Tintenfisch und Lachs. Etwas ungewohnte Kombinationen, aber durch die verschiedenen Saucen und Konsistenzen entsteht ein Sensorik-Spiel, das einen herrlich in die Welt der Fusionsküche abtauchen lässt.

Wer keinen rohen Fisch mag, bestellt sich Crunchy Rolls (gebackene Sushis) oder eine Auswahl an vietnamesischen Gerichten – und die sind richtig gut: Scheiben von Bio-Tofu werden angebraten und mit knackigem Gemüse in einer perfekten Schärfe serviert (12,90 Euro).

Ausgezeichnet auch Beef Five Spices (15,50 Euro). Die volle Wucht der Gewürze trifft auf Rindfleisch, Frühlingszwiebeln und Süßkartoffelpommes und begeistert den Gaumen. Der dazu servierte Salat fügt sich perfekt in das Aromenspiel ein und verleiht dem Gericht eine feine Frische.

Als Dessert gibt es leider nur eines zur Auswahl, das ist dafür vorzüglich: warmer Schokokuchen mit Eis und vollreifen Mangoscheiben (5,90 Euro).

 

Ebisu Sushi

Kategorie: Restaurant
Peuerbachstraße 2, 4040 Linz
0732/946488
Ruhetag: Montag
www.ebisu.at

Küchenleistung: 5 von 6 Punkten

Als Getränke sind Grüner Tee oder Ingwer-Limetten-Limonade zu empfehlen.

 

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Von Philipp Braun 24. August 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Aufgedeckt

Mühlviertler Bastion der Gastlichkeit

Beim "Dorfwirt" der Familie Raab in Rechberg ist die Gasthaus-Welt noch in Ordnung.

"Puristisch und ehrlich. Das ist das Innviertel."

Christoph Forthuber kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Herzlich willkommen in Munderfing

Großes Gaumen-Kino in Wels: Gourmetstätte neu belebt

Christoph Parzer hat Anfang Oktober eine würdige Grabmer-Nachfolge angetreten.

Mahlzeit Mexiko und Maximilian

Das Linzer Leopoldistüberl wurde zum mexikanischen Los Mayas. Aus gutem Grund.

Gourmetküche im Stodertal mit familiärem Flair

Familie Raffl belebt seit vier Jahren den Gressenbauer mit einem A la Carte-Restaurant.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS