Essen & Trinken

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Der Gaumen ließ sich vom Auge nicht beirren

Ein genussreicher Abend auf dem Douro-Fluss: Hans Stoll (links) verwöhnte die Gäste der OÖN-Weinshow mit 18 qualitätsvollen österreichischen Weinen. Bild: man

Der Gaumen ließ sich vom Auge nicht beirren

OÖN-Weinshow-Premiere: Auf dem portugiesischen Kreuzfahrtschiff MS Douro Splendour bewerteten die Gäste offen.

Von Hans Stoll, 09. Juli 2018 - 00:04 Uhr

In der Heimat des Portweins luden die OÖN und Moser Reisen auf dem edlen Kreuzfahrtschiff MS Douro Splendour vergangene Woche zur 76. Wein-Show. Inmitten der ältesten Weinregion der Welt mit geschützter Herkunftsbezeichnung buhlten 18 österreichische Winzer um die Publikumsgunst. Als verdeckt degustierende Vorkoster hob die Expertenrunde mit Diplomsommelier Hans Stoll, Kreuzfahrtleiter Stanislav Marchiotti und Hoteldirektor José Cruz das Langenloiser Weingut von Alwin und Stefanie Jurtschitsch mit einem sehr kräftigen und typischen Lagenhochkaräter von der Riede Käferberg aufs oberste Podest.

Als Premiere durften die Weinliebhaber an Bord die Weine offen verkosten. Winzer und Rebsorte waren bekannt, der Preis blieb geheim – schließlich sollte niemand dazu verführt werden, den teuersten Tropfen zwingend als den besten anzusehen. Erstaunlicherweise kam die sensorische Kunst des Publikums nahe an jene der Experten heran. Die Ergebnisse waren fast ident.

Publikumssieger wurde das Weinviertler Weingut Dürnberg mit seinem hervorragenden Weißburgunder Reserve, der auch bei den Profiprüfern ganz vorne mitmischte – ein Gaumenschmeichler mit einem mehr als ansprechenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Moderate Säure, vollmundig am Gaumen und eine sehr gute Geschmacksbalance gaben wohl den Ausschlag.

Wenn es um Spitzenränge geht, gehört der Langenloiser Ludwig Hiedler zu den üblichen Verdächtigen. Der Sieger der vorangegangenen Wein-Show traf mit seinem Weißburgunder erneut den Geschmack der Gäste.

Bei den Weinliebhabern lagen die Burgundersorten hoch im Kurs, während die Rieslinge auch den Veltlinern die vorderen Plätze überlassen mussten. Neben Dürnberg, Jurtschitsch und Hiedler überzeugte die Domäne Wachau mit einem GV Federspiel. Franz Türk aus Stratzing, Artur Toifl vom Weingut Thiery-Weber sowie das Kremser Weingut Aigner punkteten ebenso mit qualitätsvollen Veltlinern.

Dass es bei den ersten fünf Rängen beider Bewertungen drei Überschneidungen gab, bewog einen verschmitzten Weingenießer zu einer kecken Bemerkung: Die Expertenverkoster würden immer besser und sich schön langsam dem Niveau des Publikums annähern . . .

Reportage über die Kreuzfahrt auf dem Douro am 14. Juli im Reise-Magazin

 

Die Show-Sieger

Das Publikum degustierte alle Weine offen. Der Winzer, dessen acht Flaschen am schnellsten ausgetrunken waren, ist der Sieger der OÖN-Weinshow.

1. Weingut Dürnberg, Falkenstein, Weißburgunder Reserve 2017 (12 Euro)

2. Weingut Hiedler, Langenlois, Weißburgunder 2017 (11,50)

3. Weingut Jurtschitsch, Langenlois, Gr. Veltliner Reserve „Käferberg“ 2016 (24 Euro)

4. Domäne Wachau, Dürnstein, Gr. Veltliner Federspiel „Kreuzberg“ 2017 (12 Euro)

5. Weingut Aigner, Krems, Gr. Veltliner Reserve „Sandgrube“ 2016 (13,50 Euro)

 

Expertenwertung

Die Jury (Hans Stoll, Stanislav Marchiotti, José Cruz) verkostete die Weine verdeckt und bewertete nach dem 20-Punkte-System.

1. Weingut Jurtschitsch, Langenlois, Gr. Veltliner Reserve „Käferberg“ 2016 (24 Euro)

2. Weingut Dürnberg, Falkenstein, Weißburgunder Reserve 2017 (12 Euro)

2. Weingut Franz Türk, Stratzing, Gr. Veltliner Urgestein 2017 (10,30 Euro)

4. Domäne Wachau, Dürnstein, Gr. Veltliner Federspiel „Kreuzberg“ 2017 (12 Euro)

5. Weingut Thiery-Weber, Rohrendorf, Gr. Veltliner Kaiserstiege 2017 (7,90 Euro)

 

Mit Qualität dabei waren auch: Huber, Reihersdorf, Pinot Blanc Hochschopf 2017 (15 Euro); Hirtl, Poysdorf, Weinviertel DAC Franz 2017 (7); Tom Dockner, Theyern, GV Theyerner Berg 2017 (7,90); Gschweicher, Röschitz, GV Königsberg 2017 (9); Waldschütz, Strass, GV Rosengarten 2016 (21) Gerald Waltner, Wagram, GV Steinberz 2017 (7); Hutter, Mautern, GV Smaragd 2015 (14,90); Bründlmayer, Langenlois, GV Berg Vogelsang 2017 (14,50); Erich Berger, Gedersdorf, Riesling Ried Spiegel 2017 (7,90); Eder, Gedersdorf, GVLössterrassen DAC 2017 (7); Taubenschuss, Poysdorf, Riesling Steigelbergen 2017 (8 Euro)

 

 

»zurück zu Essen & Trinken«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 43 - 10?