Liveticker

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

Klaus-Peter Luger (SPÖ) hat auch schon gewählt. Bild: fotokerschi.at/ Werner Kerschbaummayr

Bürgermeister-Stichwahlen: So haben die Gemeinden gewählt

Bürgermeister-Stichwahlen: Die Ergebnisse von fast allen Gemeinden liegen bereits vor. In Wels wird Andreas Rabl (FP) neuer Bürgermeister, in Linz setzt sich Klaus Luger (SP) durch. Alle Entwicklungen im nachrichten.at-Liveticker sind Sie immer top informiert.

Von nachrichten.at, 11. Oktober 2015 - 10:00 Uhr
Wahl 2015
Die OÖNachrichten und nachrichten.at berichten über die Wahl 2015, die Konsequenzen für die politische Landschaft des Landes und die Bildung der neuen Landesregierung.
Liveticker aktualisieren »
19:37
OÖN

Mit dem Bild des frisch gebackenen Welser FPÖ-Bürgermeisters Andreas Rabl bei der Feier im Gösser-Bräu beenden wir unseren heutigen Liveticker. Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend!

18:53
Erhard Gstöttner
Erhard Gstöttner

 

Klaus Luger (SPÖ) im OÖN-Interview: „Das jetzige Ergebnis erleichtert die Arbeit.“

 

Video:

Klaus Luger (SP) erhielt 60,98 Prozent der abgegebenen Wählerstimmen, Herausforderer Bernhard Baier (VP) 39,02 Prozent.
18:53
OÖN

Erste Reaktion von Bernhard Baier (ÖVP) zur Linzer Bürgermeister-Wahl

 

18:46

„Ich möchte mich bei Hermann Wimmer für seinen Einsatz bedanken und gehe davon aus, dass er und sein Team nun gute Entscheidungen treffen werden, um 2021 wieder erfolgreich zu sein.“

Reinhold Entholzer, Oberösterreichs SPÖ-Chef 

18:36
OÖN

FP-Chef Manfred Haimbuchner über die Bürgermeister-Stichwahl in Wels:

 

18:31
Bernhard Leitner
Bernhard Leitner

 

Erste Reaktion des Mauthausener Bürgermeisters Thomas Punkenhofer (SP) zur erfolgreichen Wiederwahl.

Video:


18:10
OÖN

Erste Reaktion des Welser Vizebürgermeisters Hermann Wimmer:

 

18:08
OÖN

Erste Reaktion vom neuen Welser Bürgermeister Andreas Rabl:

18:07

 "Mit diesen Ergebnissen ist für mich klar, dass die Menschen Veränderungen wollen, und der politische Mitbewerber wird uns nunmehr auf Augenhöhe begegnen müssen."

Manfred Haimbuchner (FPÖ-Chef in Oberösterreich), über den Wahlerfolg von Andreas Rabl (FP) bei den Bürgermeister-Stichwahlen in Wels

17:57

„Hut ab. Das ist kein schlechtes Ergebnis. Das sollte Bürgermeister Luger zu denken geben.“

Neos-Spitzenkandidat Lorenz Potocnik ist erfreut über das Ergebnis des Linzer Vizebürgermeisters Bernhard Baier (VP).

17:45
Martin Gaisberger Bernhard Leitner
Bernhard Leitner

 

In Naarn schwappen die Emotionen über: Nach 18 Jahren Pause kommt mit Martin Gaisberger der  Bürgermeister wieder aus den Reihen der Volkspartei.

Video:


17:39

„Ich gratuliere dem alten und neuen Bürgermeister Klaus Luger, aber auch Vizebürgermeister Bernhard Baier zu seinem Achtungserfolg.“

Linzer Stadträtin Eva Schobesberger (Grüne), mit ihrer ersten Reaktion zum Ergebnis der Linzer Stichwahl.

17:31
Animation Wels OÖN

Die rote Bastion Wels ist nach knapp 70 Jahren endgültig gefallen. Zuerst wurde die FPÖ bei der Gemeinderatswahl vor zwei Wochen stimmenstärkste Partei, jetzt stellt sie auch den Bürgermeister. Ihr Kandidat Andreas Rabl hat sich in der Stichwahl mit 62,9 Prozent klar gegen den roten Konkurrenten Hermann Wimmer mit 37 Prozent durchgesetzt.

In Oberösterreichs zweitgrößter Stadt wird es aber nicht nur einen Farben-, sondern auch einen Generationswechsel an der Spitze geben. Der 42-Jährige Rabl, schon bisher Stadtrat für Wohnbau, will ab Dienstag erste Koalitionsgespräche mit der ÖVP und der SPÖ führen. Ein freies Spiel der Kräfte, wie dies die SPÖ in der vorangegangenen Legislaturperiode praktiziert habe, strebe er nicht an. Die FPÖ hat im Stadtsenat vier Sitze, drei die SPÖ und einen die ÖVP. Der studierte Jurist will in einer Koalition regieren, denn zu jedem Sachthema sich die Mehrheiten zu suchen, binde "zu viel Energie und Kraft". Derartige "Fleckerlteppiche" wolle er nicht, für ein stabile Mehrheit sei eine Koalition Voraussetzung.

17:31
Christopher Buzas
Christopher Buzas

 

Enns: Zum dritten Mal musste der Ennser Bürgermeister Franz Stefan Karlinger (SP) in eine Stichwahl  - zum dritten Mal blieb er erfolgreich. 59,4 Prozent der Ennser wählten ihn. Auf Herausforderer, Vizebürgermeister Manfred Voglsam (VP), entfielen 40,6 Prozent der Stimmen. „Ich habe schon stark damit gerechnet, dass es sich ausgeht. Sicher kann man sich aber nie sein. Überraschungen gibt es immer wieder.“

Besonders freute sich Karlinger, der seit 1997 Stadtchef ist,  dass er sein bisher bestes Stichwahl-Ergebnis eingefahren hat. Überschattet wurde die Wahl durch den Tod des Vaters von Vizebürgermeister Voglsam vor einer Woche. 

17:28
Animation Linz OÖN

Das vorläufige Endergebnis von Linz ist da: Klaus Luger (SPÖ) konnte die engere Wahl des Bürgermeisters in Linz für sich entscheiden. Für ihn stimmten 61 Prozent der Wähler. Sein Gegenkandidat von der ÖVP, Bernhard Baier, erhielt 39 Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag bei 43,2 Prozent.

17:26
Reinhold Gruber
Reinhold Gruber

 

Nachdem die Freiheitlichen bei der Gemeinderatswahl vor zwei Wochen mit 39,66 Prozent der Stimmen zur stärksten politischen Kraft in der Stadt Ansfelden geworden sind und die SP mit 38,20 Prozent auf Platz zwei verwiesen haben, kam der Bürgermeister-Stichwahl noch höhere Spannung zu. Amtsinhaber Bürgermeister Manfred Baumberger (SP) entschied die Wahl gegen Stadtrat Christian Partoll (FP) dann letztlich doch klarer als erwartet für sich. Mit 57,67 Prozent gegenüber 42,33 Prozent  der Stimmen bleibt Baumberger weiterhin Ortschef, wobei das Regieren schwierige werden wird. Nicht nur, dass die FP stimmenstärkste Fraktion ist,  SP und FP verfügen über jeweils 15 Mandate. Die Wahlbeteiligung betrug bei der Stichwahl in Ansfelden 64,59 Prozent.

17:25
Christopher Buzas
Christopher Buzas

 

Peter Mair (SP) bleibt Bürgermeister in Pasching: Das Duell gegen Vizebürgermeister Markus Hofko (VP) entschied er aber nur knapp für sich. 51,82 Prozent der Paschinger gaben Mair, der seit 2007 im Amt ist, ihre Stimme. 48,18 Prozent stimmten für Hofko. „Es hat sich schon abgezeichnet, dass es knapp wird. Ich bin sehr froh, dass ich die Mehrheit bekommen habe“, sagt Mair. Hofko zeigte sich trotz seiner knappen Niederlage positiv gestimmt. „Ich habe eher ein lachendes als ein weinendes Auge. Die Sensation war durchaus greifbar“.   

17:13
Reinhold Gruber
Reinhold Gruber

 

Wenig überraschend bleibt Walter Brunner (SP) Bürgermeister von Leonding. Er setzte sich bei einer Wahlbeteiligung von knapp 49 Prozent deutlich gegen seinen Kontrahenten Vizebürgermeister Franz Bäck (VP) durch. Die 64,81 Prozent der Stimmen waren ein deutliches Votum für Brunner, auf das er gehofft hatte. „Das ist ein sehr schönes Ergebnis“, sagte Brunner in einer ersten Reaktion den OÖNachrichten. Vizebürgermeister Bäck kam auf 35,19 Prozent der Stimmen.

17:11
Reinhold Gruber
Reinhold Gruber

 

Der neue Bürgermeister von Traun heißt Rudolf Scharinger (SP). In der Stichwahl setzte sich der bisherige Vizebürgermeister und „Kronprinz“  - Bürgermeister Harald Seidl ist nicht mehr zur Wahl angetreten – mit 66,74 Prozent der Stimmen gegen seinen Herausforderer Stadtrat Herwig Mahr (FP) durch, der  33,26 Prozent der Stimmen erhielt. Der designierte Bürgermeister zeigte sich im Gespräch mit den OÖNachrichten sehr erleichtert und freute sich über das „sehr gute Ergebnis“. Die Anspannung sei groß gewesen, das klare Votum der Trauner Bevölkerung sieht Scharinger als Auftrag für die Arbeit in den nächsten sechs Jahren. Der unterlegene Mahr war stolz, dass er in die Stichwahl gekommen ist. „Es ist ein tolles Ergebnis“, sagte Mahr, der nun zweiter Vizebürgermeister der Stadt Traun sein wird. Die Wahlbeteiligung lag übrigens bei 51,1 Prozent.

17:06
Gerhard Schaur Michaela Krenn-Aichinger
Michaela Krenn-Aichinger

 

Taufkirchen: ÖVP-Bürgermeister Gerhard Schaur, seit 21 Jahren im Amt, gewann das Duell gegen Thomas Ecker (FPÖ) mit 34 Stimmen Vorsprung. Er erhielt 740 Stimmen (51, 2 Prozent). Die Wahlbeteiligung war mit fast 89 Prozent sehr hoch.

„Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, aber nicht mit diesem Wahlkampf. Er hebt sich von dem ab, was ich bisher erlebt habe. Viel Unerfreuliches ist passiert. So einen Umgangston war ich bisher nicht gewohnt“, sagt Schaur. Er meint damit auch die persönlichen Angriffe der Neos, die sich mit dem Studenten Daniel Pichler Bürgermeisterchancen ausgerechnet hatten.

Sein Kontrahent Thomas Ecker betont, er sei nur kurz enttäuscht gewesen. „Ich habe einem Bürgermeister, der seit 21 Jahren im Amt ist, Paroli bieten können. Das Leben geht weiter, in sechs Jahren probieren wir es wieder“, sagt der 41-jährige Bautechniker.

16:43
Erhard Gstöttner
Erhard Gstöttner

 

Der Linzer Bürgermeister wird auch in den kommenden sechs Jahren Klaus Luger (SP) heißen. Diesen Schluss legt zumindest eine soeben veröffentlichte Hochrechnung nahe. Laut dieser erreicht Luger 61 Prozent. Sein Herausforderer, Vizebürgermeister Bernhard Baier (VP) kommt demnach auf 39 Prozent. Die Wahlbeteiligung liegt bei 42,9 Prozent. Der Auszählungsgrad beträgt 73,4 Prozent.

16:38
Gerhard Hüttner
Gerhard Hüttner

 

Mit 52,2 Prozent der Stimmen fiel die Wahl von Josef Staufer (VP) zum Bürgermeister von Aurach am Hongar knapper als vielfach erwartet aus. Obwohl es offiziell keine Wahlempfehlung der FP für den SP-Kandidaten Josef Neubacher gegeben hat, dürften die freiheitlichen Wähler bei der Stichwahl durch die Bank dem Sozialdemokraten ihre Stimme gegeben haben.

In Mondsee schaffte Bürgermeister Karl Feurhuber (VP) die Wiederwahl mit 62,1 Prozent – für ihn ein klarer Erfolg. Sein Herausforderer Jürgen Prasse (Liste PULMO) konnte zwar um 208 Stimmen mehr holen als vor zwei Wochen, für eine Überraschung reichte es allerdings nicht. Dennoch ist der ehemalige FP-Mandatar mit seinem Abschneiden zufrieden.

16:35
Hannes Fehringer
Hannes Fehringer

 

"Ich habe den Amtsinhaber herausgefordert" - Nicht unzufrieden ist SP-Kandidat Reinhard Virag aus Windischgarsten mit 44,54 Prozent bei der Stichwahl. Mit 55,46 Prozent der Stimmen bleibt freilich Bürgermeister Norbert Vögerl (VP) im Amt. Vögerl hatte seine Bestätigung bereits im ersten Wahlgang nur knapp verfehlt als er nur um wenige Prozentpunkte unter der Fünfzigprozentmarke geblieben war.

16:33
Bernhard Leitner
Bernhard Leitner

 

Erstmals in der Geschichte der Gemeinde stellt die SP einen Bürgermeister in Saxen im Strudengau. Erwin Neubauer (re.) holte in der Stichwahl fast 300 Stimmen auf Konkurrent Hubert Schlager auf und gewann mit 120 Stimmen Vorsprung auf Hubert Schlager (li.). Beim Oktoberfest des Musikvereins Saxen wurde – wie versprochen – auf das Wahlergebnis angestoßen. 

16:28
Magdalena Lagetar
Magdalena Lagetar

 

In Schärding und in Mattighofen gibt es keine Bürgermeisterwechsel. Franz Angerer (VP) bleibt Bürgermeister in der Barockstadt, 54,5 Prozent stimmten für ihn. Auch in Mattighofen ändert sich nichts: Friedrich Schwarzenhofer (SP) bleibt Bürgermeister, Sonja Löffler (Bewegung für Mattighofen) bekam 92 Stimmen weniger als ihr Gegner und scheitert damit erneut bei der Stichwahl. 

16:26
Christopher Buzas
Christopher Buzas

 

Nach zwölf Jahren ist die Zeit von Ulrike Böker (Bürgerliste pro O.) als Ottensheims Bürgermeisterin vorbei: Sie erreichte bei der Stichwahl 48,99 Prozent. Ihr Herausforderer Vizebürgermeister Franz Füreder (VP) kam auf 51,01 Prozent. „Ich bin sehr enttäuscht, dass die erfolgreiche Politik der vergangenen zwölf Jahre nicht gewürdigt worden ist“, sagt Böker im Gespräch mit den OÖNachrichten. Sie wird sich von der Parteispitze der pro O. zurückziehen und nicht als Vizebürgermeisterin im Amt bleiben. Bei der Gemeinderatswahl hatte die pro O. knapp die Nase vorne gehabt. Vier Stimmen entschieden zugunsten der Bürgerliste, die damit die VP vom ersten Platz verdrängte. Beide Parteien halten bei zwölf Mandaten. Franz Füreder war vorerst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.     

16:20

 

"Wenn mir das vor drei Monaten jemand prophezeit hätte, dann hätte ich demjenigen gesagt, dass er zum Arzt gehen soll."

Johann Plakolm, Waldings neuer Bürgermeister

16:18
Christopher Buzas
Christopher Buzas

 

Überraschung in Walding: VP-Spitzenkandidat Johann Plakolm setzte sich bei der Bürgermeister-Stichwahl gegen Amtsinhaber Erich Haas (SP) durch. 54,16 Prozent erreichte der bisherige Gemeindevorstand bei der heutigen Stichwahl. Haas, der 2014 Langzeitbürgermeister Josef Eidenberger (SP) nachgefolgt war, kam auf 45,84 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 77,12 Prozent. Im Gemeinderat hat weiterhin die SP mit elf Mandaten die Mehrheit. Die VP hält bei zehn Sitzen.     

16:03
Christopher Buzas
Christopher Buzas

 

Um Haaresbreite hatte Puckings Bürgermeister Robert Aflenzer (VP) im ersten Wahlgang die nötige Mehrheit von 50 Prozent plus eine Stimme verpasst. Eindeutig war das Ergebnis bei der Stichwahl.  Dabei wählten Aflenzer 62,73 Prozent. Sein Herausforderer Thomas Altof (FP) brachte es auf 37,27 Prozent. „Ich bin froh, dass das Ergebnis jetzt so eindeutig ist. Ich sehe das als Auftrag für die kommenden Jahre“, sagte Aflenzer, der seit Dezember 2008 Bürgermeister ist, im Gespräch mit den OÖNachrichten. 

15:49
Bernhard Leitner
Bernhard Leitner

 

Erwin Neubauer (SP) hat die Überraschung geschafft und gewinnt die Wahl in Saxen. Erstmals in der Geschichte der Gemeinde stellt die SPÖ den Bürgermeister.

15:48
Magdalena Lagetar
Magdalena Lagetar

 

Quereinsteiger Hans-Peter Hochhold (VP) ist St. Martins neuer Bürgermeister. 78 Stimmen mehr als Stichwahl-Gegner Franz Moser (FP) konnte er verzeichnen, das sind knapp 54 Prozent. 

15:46
Friedrich Müller
Friedrich Müller

 

Stadl-Paura hat seit heute einen FP-Bürgermeister. Christian Popp gewann die Stichwahl überlegen gegen SP-Kandidatin Eva Hofer: 59,01 zu 40,99 Prozent

Ebenfalls umgefärbt wurde die Nachbargemeinde Lambach: Klaus Hubmayr von der SPÖ siegte mit 63,59 Prozent gegen die amtierende VP-Bürgermeisterin Christine Oberndorfer (36,41 %).

In Weißkirchen bleibt SP-Bürgermeister Norbert Höpoltseder im Amt: Sein Herausforderer Siegfried Steindler erhielt 46,48 Prozent der Stimmen, Höpoltseder siegte mit 53,52 %.

15:45
Magdalena Lagetar
Magdalena Lagetar

 

Raab wird blau: Josef Heinzl (FP) ist Raabs neuer Bürgermeister. 55 Prozent stimmten für ihn, Gegner Peter Gumpinger (VP) bekam 160 Stimmen weniger. 

15:40
Hannes Fehringer
Hannes Fehringer

 

Fritz Reinisch ist neuer Bürgermeister von Molln. Er gewann die Stichwahl mit 55,70 Prozent gegenüber 44,30 Prozent für SP-Kandidaten Manfred Hofbauer.

Video:

Antrittsinterview: Bürgermeister Ftitz Reinisch (VP) aus Molln
15:38
Monika Raschhofer
Monika Raschhofer

 

Video:

Jegings neuer Bürgermeister Christopher Weitgasser (VP) im OÖN-Gespräch.

 

15:35
Christopher Buzas
Christopher Buzas

 

Aufregung hat in den vergangenen Tagen in Ottensheim geherrscht. Grund dafür war, dass, wie berichtet, die VP in einem Brief an die Bevölkerung von „gravierenden Folgen“ geschrieben hat, wenn Bürgermeisterin Ulrike Böker (pro O.) ihr Amt heute behält. Die Gemeindechefin hatte es im ersten Wahlgang auf 46,70 Prozent der Stimmen gebracht. Vizebürgermeister Franz Füreder (VP), dessen Partei bei der Gemeinderatswahl vor zwei Wochen die Stimmenmehrheit an die pro O. verloren hat, hatten 35,15 Prozent der Bürger gewählt. Füreder schätzt seine Chancen Bürgermeister zu werden als realistisch ein. „Es hängt vor allem davon ab, wie viele Menschen zur Wahl gehen.“ Mit dem „Wunsch, das Amt weiterhin zu bekleiden“, geht Bürgermeisterin Böker in die Stichwahl.    

15:28
Erhard Gstöttner
Erhard Gstöttner

 

Recht mäßig ist das Interesse an der Bürgermeister-Stichwahl zwischen dem amtierenden Bürgermeister Klaus Luger (SP) und Bernhard Baier (VP) in Linz. Bis 15 Uhr betrug die Wahlbeteiligung in der Landeshauptstadt nur 30 Prozent. Kenner der Linzer Polit-Szene halten es für möglich, dass bis zum Wahlschluss um 16 Uhr nur 35 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben haben werden.

15:26
OÖN

Die ersten Gemeinden haben die Stimmen bereits ausgezählt: 

Hier geht es zu den Ergebnissen der Bürgermeisterstichwahl

15:22
Hannes Fehringer
Hannes Fehringer

 

In Molln schloss das letzte Wahllokal um 13.00 Uhr. Aber die Auszählung dauert noch immer. Es ist auch spannend hier: SP-Spitzenkandidat Manfred Hofbauer (SP), der der glücklosen Bürgermeisterin Renate Rettenegger als Spitzenkandidat gefolgt war, führte zwar im ersten Wahlgang. Nachdem sich die Bürgerliste BIM aber offen für VP-Herauforderer Fritz Reinisch aussprach, wird es für die SP schwer, den Bürgermeistersessel zu verteidigen.

15:22
Magdalena Lagetar
Magdalena Lagetar

 

Auch das Ergebnis aus Mauerkirchen ist da: Horst Gerner (SP) bleibt Bürgermeister. Er setzte sich mit 61,5 Prozent gegen Herausforderer Karl Daxecker (VP) durch. 

15:19
Michaela Krenn-Aichinger
Michaela Krenn-Aichinger

 

In Geboltskirchen entschieden sich 57, 7 Prozent der Wahlberechtigen für Fritz Kirchsteiger. Der 55-Jährige SP-Ortsparteivorsitzende lag nach dem ersten Wahlgang noch elf Stimmen hinter seinem Kontrahenten, dem ÖVP-Bürgermeister Franz Zöbl.

„Ich bin sehr überrascht und freue mich sehr über das doch sehr klare Ergebnis für mich“, sagte Fritz Kirchsteiger in einer ersten Reaktion zu den OÖNachrichten. Er sehe darin die Bestätigung für seine bisher geleistete Arbeit. „Jetzt möchte ich natürlich die Erwartungen, die in mich gesetzt werden, auch erfüllen“, sagt Kirchsteiger. Die Wahlbeteiligung lag bei fast 84 Prozent.

15:18
Hannes Fehringer
Hannes Fehringer

 

Bei der Bürgermeisterwahl in Schlierbach setzte sich Amtsinhaberin Katharina Seebacher (VP) mit 62,66 Prozent gegenüber Bürgerlistenkandidaten Martin Tragler (37,34 Prozent) durch.

15:16
Bernhard Leitner
Bernhard Leitner

 

In Saxen wartet Hubert Schlager beim Oktoberfest des Musikvereins auf das Ergebnis, das in wenigen Minuten erwartet wird.

15:15
Hannes Fehringer
Hannes Fehringer

 

In Weyer wurde Bürgermeister Gerhard Klaffner eindeutig in seinem Amt bestätigt. Auf den Sozialdemokraten entfielen 59,18 Prozent der Stimmen, auf VP-Herausforderer Herbert Matzenberger 40,82 Prozent. Klaffner zeigte dich über das Ergebnis "sehr zufrieden". Ein Wermutstropfen seien ausgestreute Gerüchte gewesen, dass er, Klaffner nach seiner Wiederwahl bald sein Amt zurück legen werde. "Das war immer ein vollkommener Blödsinn", sagt Klaffner dazu, "Tatsache ist, dass ich die gesamte Periode machen werde, wie ich das versprochen habe." Klaffner ist seit 18 Jahren Bürgermeister von Weyer. VP-Spitzenjandidat Matzenberger bezeichnete sein Abschneiden als Vertrauensbeweis und gute Basis für die weitere Arbeit der ÖVP in der Gemeinde. Die Wahlbeteiligung war mit 73 Prozent bei der Stichwahl vergleichsweise hoch.

15:11
Magdalena Lagetar
Magdalena Lagetar

 

Langzeitbürgermeister Franz Weinberger (VP) wird weitere sechs Jahre Bürgermeister von Altheim bleiben. Knapp 67 Prozent der Altheimer wählten ihn heute erneut ins Amt. Kontrahent Harald Huber (FP) bekam 33 Prozent der Stimmen.

15:10
Edmund Brandner
Edmund Brandner

 

Halb Altmünster ist ausgezählt: Elisabeth Feichtinger (SP) wird Bürgermeisterin. Sie ist erst 28 Jahre alt. 

15:09
Magdalena Lagetar
Magdalena Lagetar

 

14 Stimmen entschieden: Bernhard Reiter-Stranzinger (VP) ist Pollings neuer Bürgermeister. „Ich bin sehr froh, auch wenn es mich überrascht hat, dass das Ergebnis so knapp war. Da sieht man wieder, dass jede Stimme zählt. Aber ich bin zum ersten Mal angetreten und bin sehr zufrieden“, sagt Reiter-Stranzinger kurz nach der Wahl. Sein Kontrahent Alfred Lindlbauer (SP) konnte sich auch beim vierten Mal bei einer Bürgermeisterwahl nicht durchsetzen. 

15:08
Michaela Krenn-Aichinger
Michaela Krenn-Aichinger

 

Das Duell um den Bürgermeistersessel in Rottenbach gewann VP-Bürgermeister Alois Stadlmayr (72, 8 Prozent der Stimmen) klar gegen seinen Kontrahenten, den Chef der Rottenbacher Bürgerliste Franz Hackl (27, 2 Prozent). „Ich hoffe, dass sich nun die Wogen bald wieder glätten, denn nach der Wahl müssen wieder alle zusammenarbeiten“, sagt der VP-Wahlsieger. Hackl war früher ÖVP-Mitglied und trat erstmals mit eigener Liste in Rottenbach an.

15:05
Christopher Buzas
Christopher Buzas

 

Knapp ist der Vorsprung des Waldinger Bürgermeisters Erich Haas nach dem ersten Wahlgang. Er bekam 46,72 Prozent der Stimmen. Sein Herausforderer, Gemeindevorstand Johann Plakolm (VP), lag nur um 4,71 Prozentpunkte dahinter. „Ich bin vom Ergebnis positiv überrascht und gespannt was jetzt kommt“, sagt Plakolm. Trotz des knappen Vorsprungs ein „gutes Gefühl“ hat Bürgermeister Haas. „Schließlich stehen heute nur noch zwei und nicht mehr drei Kandidaten zur Wahl“.  

15:02
Magdalena Lagetar
Magdalena Lagetar

 

Bürgermeister-Wechsel in Jeging: Ursula Lindehofer (SP) unterliegt Christoph Weitgasser (VP) mit 45 Prozent.  Damit wird Jeging umgefärbt. Auch in der Riedau - Franz Schabetsberger (SP, Foto) gewinnt Stichwahl gegen die amtierende Bürgermeisterin Berta Scheuringer (VP).  

14:56
Josef Schuldenzucker
Josef Schuldenzucker

 

Katharina Zauner (VP) ist Prams neue Bürgermeisterin. Sie erhielt 648 (60,6 Prozent) der Stimmen, Gegenkandidat Markus Mayr von der FPÖ kam auf 431 Stimmen (39,94 Prozent). Die Wahlbeteiligung in Pram lag bei 75,267 Prozent.

Momentan wird im Gasthaus Mayr in Pram groß gefeiert.

14:50
Auch in den großen Städten im Bezirk Linz-Land rückt die FP der SP nahe Reinhold Gruber
Reinhold Gruber

 

Richtig spannend wird es heute bei der Bürgermeister-Stichwahl in Ansfelden. Nachdem die Freiheitlichen bereits stimmenstärkste Fraktion geworden sind und die SP auf Platz zwei verwiesen haben, rechnet sich Stadtrat Christian Partoll (FP) auch eine gute Chance aus, der neue Bürgermeister von Ansfelden zu werden. Er sei bereit, sagte Partoll, der im ersten Wahlgang mit 39,27 Prozent der Stimmen nicht so weit von Amtsinhaber und Bürgermeister Manfred Baumberger (SP, Bild) entfernt war, der mit 48,34 Prozent der Stimmen allerdings nur knapp an einem Sieg im ersten Durchgang vorbei gegangen ist. Baumberger gibt sich dennoch optimistisch, im Amt zu bleiben.   

14:42

 

„Ich bin krasser Außenseiter.“

Manfred Voglsam (VP), Herausforderer in Enns

14:40
Reinhold Gruber
Reinhold Gruber

 

Für den Ennser Langzeitbürgermeister Franz Stefan Karlinger (SP) ist es heute bereits die dritte Stichwahl, der er sich stellen muss. Zwei Mal hat er sich bereits durchgesetzt und auch heute gilt er als Favorit, zumal er im ersten Wahlgang 45,01 Prozent der Stimmen erreicht hat. Angesichts von vier Bürgermeisterkandidaten war es für Karlinger weniger überraschend, dass er in die Stichwahl muss. Seine Erwartungen für heute? Ein klares Votum für die Zukunft, also mit ihm als neuem und altem Bürgermeister.

Herausforderer ist Vizebürgermeister Manfred Voglsam (VP), der im ersten Wahlgang 26,99 Prozent der Stimmen erreichte, für den die Stichwahl aber diese Woche dennoch zur Nebensache wurde. Vor einer Woche verstarb sein Vater, das hat seine Prioritäten verschoben. Er hofft nur auf ein respektables Ergebnis. 

14:28
Christopher Buzas
Christopher Buzas

 

Zum zweiten Mal nach 1997 wird der Leondinger Bürgermeister in einer Stichwahl ermittelt. Stadtchef Walter Bruner (SP), der im ersten Wahlgang 43,62 Prozent der Stimmen erreichte, tritt gegen Vizebürgermeister Franz Bäck (VP, 22,04 Prozent) an. Der heutigen Entscheidung blicken beide Kandidaten gelassen entgegen. „Ich denke, das wird passen, ich habe mich bemüht“, sagt Brunner. Der ehemalige Feuerwehr-Kommandant Bäck ist sich bewusst, dass „ich nichts zu verlieren habe. Die Chancen stehen 50:50.“ 

14:17
Magdalena Lagetar
Magdalena Lagetar

 

Die ersten Ergebnisse aus dem Innviertel sind da. Haarscharf war es in Polling für Bernhard Reiter-Stranzinger (VP), der mit 51 Prozent in die Fußstapfen seines Vaters Karl tritt. Herausforderer war  Alfred Lindlbauer (SP).   

Wie erwartet hat sich Bürgermeister Josef Moser (VP) gegen Stichwahlkandidaten Markus Kobler (SP) in Weng durchgesetzt. Knapp 58 Prozent wählten den amtierenden Bürgermeister. 

14:10
Reinhold Gruber
Reinhold Gruber

 

„Vor einer Wahl ist man immer nervös.“ Der Trauner Vizebürgermeister Rudolf Scharinger (SP) verhehlte nicht, dass jede Wahl Druck erzeugt. In der Bürgermeister-Stichwahl ist es aber dann doch noch ein wenig anders, weil Scharinger als Kronprinz des scheidenden Bürgermeisters Harald Seidl gilt und folglich Favorit ist. Im ersten Wahlgang erreichte Scharinger 43,81 Prozent der Stimmen, sein Kontrahent Stadtrat Herwig Mahr (FP) brachte es auf 27,66 Prozent. „Aber diese Wahl beginnt bei Null“, so Scharinger. Für Mahr ist seine Ausgangsposition keine schlechte, aber auch nicht hervorragend.

14:06
Gerhard Hüttner
Gerhard Hüttner

 

Mit 209 Stimmen Vorsprung wurde Friedrich Neuhofer (VP) zum neuen Bürgermeister von Ottnang a. H. gewählt; der amtierende Bürgermeister Josef Senzenberger (SP) konnte den Vorsprung aus dem ersten Wahlgang nicht verteidigen und muss nach zwölf Jahren im Amt den Bürgermeistersessel räumen. Nachdem das Ergebnis feststand, besuchte Neuhofer das Erntedankfest der Pfarre, wo er einen Gratulationsmarathon zu absolvieren hatte (Bild).

13:20
Edmund Brandner
Edmund Brandner

 

Hochspannung in Pinsdorf: Die Nachbargemeinde von Gmunden könnte heute Geschichte schreiben und als erste Gemeinde im Bezirk einen blauen Bürgermeister bekommen. FP-Kandidat Jochen Wölger geht gegen SP-Bürgermeister Dieter Helms ins Rennen und lag im ersten Wahlgang 17 Stimmen vor dem Amtsinhaber. Bei der Gemeinderatswahl gewannen die Blauen bereits. Wölger setzte sich in den vergangenen Monaten geschickt an die Spitze der örtlichen Proteste gegen die Schließung von Bahnübergängen entlang der ÖBB-Salzkammergutbahn. Die Wahllokale in Pinsdorf schließen um 15 Uhr.

13:04
Magdalena Lagetar
Magdalena Lagetar

 

Die Wahllokale in Jeging haben bereits geschlossen. Gerade werden die Stimmen ausgezählt, es bleibt spannend: Bürgermeisterin Ursula Lindenhofer (SP) hatte beim ersten Wahldurchgang  38,62 Prozent der Stimmen bekommen, Stichwahl-Gegner Christoph Weitgasser (VP) verzeichnete 35,86 Prozent. Ob eine der wenigen Frauen ihr Bürgermeisteramt im Bezirk Braunau verteidigen kann, entscheidet sich bald.  

12:39
OÖN

In Linz haben beide Bürgermeister-Kandidaten gewählt. Außerdem in der Galerie: FPÖ-Spitzenkandidat Andreas Rabl (FP), der in Wels kandidiert. Hier geht es zu den Fotos. 

12:33
OÖN

Kurz vor der Wahl versuchten alle Politiker ihre Wähler zu mobilisieren. In Mattighofen, wo das Duell zwischen rot und rot  stattfindet, haben sich der amtierende Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer (SP) und seine Ex-Parteikollegin Sonja Löffler (Bewegung für Mattighofen) per Videobotschaft auf Facebook an die jungen Wähler gewendet.

 

 Sonja Löfflers Videobotschaft:

SonJa! Weil sie

Posted by BFM-Bewegung für Mattighofen on Mittwoch, 7. Oktober 2015

 

 Friedrich Schwarzenhofers Videobotschaft:

Stichwahl am 11. Oktober 2015JEDE STIMME ZÄHLT!

Posted by SPÖ Mattighofen on Dienstag, 6. Oktober 2015
12:31
Erik Famler
Erik Famler

 

In Stadl-Paura hat FPÖ-Kandidat Christian Popp gute Chancen, für die FPÖ den Bürgermeistersessel zu erobern. Der Versicherungsmakler geht gegen die  SPÖ-Kandidatin Eva Hofer mit  Respektsabstand von knapp fünf Prozent in die Stichwahl.  Selbst ein umstrittenes Foto, das einen FPÖ-Kandidaten während des Schiffervereinsfestes  beim Ausstrecken der rechten Hand zeigt, was als Hitlergruß gedeutet werden kann, hat  Popp und seiner Truppe nicht geschadet.  „Der Zuspruch ist jetzt umso größer“,betont der blaue Hoffnungsträger.

Im benachbarten  Lambach sind die Vorzeichen nahezu  umgekehrt. Dort geht der SPÖ-Kandidat Klaus Hubmayer gegen die amtierende Bürgermeisterin Christine Oberndorfer als Favorit ins Rennen. Kurios: Oberndorfer ist  am Gemeindeamt Hubmayrs Vorgesetzte. Dort hat nach mehr als 20 Jahren   die SPÖ  die Chance, den Chefsessel in der Stiftsgemeinde zurück zu erobern. Oberndorfer war durch ein umstrittenes Bauprojekt, der Revitalisierung des historischen Rossstall samt Zubau eines Veranstaltungssaales, bei den anderen Parteien in Misskredit geraten.    

12:01
OÖN

Nur ein Kandidat: In Eferding und St. Georgen am Walde gibt es mit Severin Mair und Franz Hochstöger jeweils nur einen Kandidaten, über den die Wähler aber erst am 18. Oktober abstimmen können – denn in beiden Gemeinden hat der Gegenkandidat schon vorher das Handtuch geworfen. DerJus-Student Severin Mairist mit seinen 22 Jahren der jüngste Bürgermeister-Kandidat.

11:56
Bernhard Leitner
Bernhard Leitner

 

Wahllokal 6 im Kindergarten Mauthausen. Die Wahlbeteiligung liegt kurz vor Mittag bei knapp 50 Prozent. Gewählt wird hier noch bis 16.00 Uhr.

Dass es aktuell nach einer hohen Wahlbeteiligung aussehe, stimme ihn für den Ausgang optimistisch, sagt Mauthausens amtierender Bürgermeister und SP - Kandidat Thomas Punkenhofer.

11:50
Mattighofen Magdalena Lagetar
Magdalena Lagetar

 

Im Innviertel wird heute in allen drei Bezirken noch einmal gewählt. Am häufigsten im Bezirk Braunau, wo neben den zwei Städten Mattighofen (Bild) und Altheim, auch noch in den Gemeinden Weng, Polling, Mauerkirchen und Jeging der Bürgermeister erst heute feststehen wird.

Im Bezirk Schärding wird neben Raab und Riedau auch in Schärding selbst noch einmal ums „Kreuzerl“ gebeten.

Im Bezirk Ried wird heute entschieden, wer Bürgermeister von St. Martin wird.

Die Wahllokale in den kleinen Gemeinden schließen bereits um 12, in den größeren und den Städten haben die Bürger bis 14 bzw. 15 Uhr Zeit, ihre Stimmen abzugeben. Besonders spannend wird es in den Städten, wo die bisherigen Bürgermeister Franz Weinberger (VP), Friedrich Schwarzenhofer (SP) und Franz Angerer (VP) um den Wiedereinzug in das Rathaus zittern müssen.

11:44
OÖN

Wer heute verhindert ist, konnte im Vorhinein mittels Wahlkarte und Briefwahl abstimmen. Ein "Late Night Voting" war gestern im Neuen Rathaus in Linz möglich. Die im vorhinein beantragten Wahlkarten konnten noch bis 22 Uhr abgegeben werden (siehe Bild).

11:35
OÖN

1160 Menschen werden in Linz wählen gehen - zumindest haben so viele auf Facebook angekündigt bei der Stichwahl teilzunehmen. "Ich bin dabei!", wird fleißig gepostet. 

 

11:21
Bernhard Leitner
Bernhard Leitner

 

Nachgefragt: Am Bauernmarkt, der anlässlich des Erntedankfests in Naarn abgehalten wird, tippen die Besucher auf Martin Gaisberger als neuen Bürgermeister. In Au an der Donau hält man eher zu Annemarie Auer.

11:11
OÖN

Insgesamt müssen 30 Amtsinhaber in die Stichwahl, darunter so "Altgediente" wie der Altheimer Franz Weinberger (VP, seit 1991 Bürgermeister), Josef Brandstätter in Lasberg (VP, seit 1995) oder Franz Stefan Karlinger in Enns (SP, seit 1997). Sie zählen zu den Favoriten, die die Mehrheit im ersten Wahlgang nur knapp verfehlt haben. 

Bei den restlichen Duellen treten Neulinge gegeneinander an.

11:09
OÖN

Zur Erinnerung: So sah das Ergebnis in Linz am 27. September nach Runde eins der Bürgermeister-Wahlen aus: 43,8 Prozent für Klaus Luger (SP) und 21,1 Prozent für Bernhard Baier (VP).

 

Baier Luger
 
Bild: OÖN
10:47
Bernhard Leitner
Bernhard Leitner

 

Im Bezirk Perg werden heute in Mauthausen, Naarn und Saxen die Wähler entscheiden, wer ihr neuer Bürgermeister sein wird. In Naarn und Mauthausen könnte es auch eine Frau an die Gemeindespitze schaffen. Beide sind jedoch in der Außenseiterrolle: In der SP-Hochburg Mauthausen fordert VP-Kandidatin Barbara Marksteiner den amtierenden Bürgermeister Thomas Punkenhofer heraus. Dass Punkenhofer überhaupt einen zweiten Anlauf für seine Wiederwahl nehmen muss, gilt hier bereits als Überraschung. Unterschätzen sollte man Barbara Marksteiner dennoch nicht, zumal vor der Wahl auch die beiden Partei-Spitzen von Freiheitlichen und Grünen, Alexander Nerat und Johann Hinterplattner, offen ihre Unterstützung für die Oppositionskandidatin bekundeten.

In Naarn muss SP-Kandidatin Annemarie Auer (Bild) einen Rückstand von 151 Stimmen auf Martin Gaisberger von der ÖVP aufholen. Ob ihr das gelingen wird, hängt vor allem vom Wahlverhalten im Ortsteil Au/Donau ab, der traditionell mehrheitlich Rot wählt, während im östlichen Gemeindegebiet die Volkspartei dominiert.

Der spannendste Wahl-Ausgang wird in Saxen erwartet. Der von der VP nominierte unabhängige Kandidat Hubert Schlager konnte im ersten Wahlgang 572 Stimmen auf sich vereinen, SP-Kandidat Erwin Neubauer schaffte 423 Stimmen. Sogar Schlager selbst erwartet für den Wahlsonntag einen Unterschied von „höchstens zwei Prozent“. Beide Kandidaten wollen am Nachmittag nach geschlagener Wahl beim Oktoberfest des Musikvereins auf das Ergebnis anstoßen.

10:37
Falls Rabl Bürgermeister wird, plant er eine Klausur mit den Politiker-Kollegen OÖN

Der Siegeszug der FPÖ, diebei der Landtagswahl ihren Stimmenanteil auf gut 30 Prozent verdoppeln konnten, dürfte in den Rathäusern nicht anhalten. Derzeit stellt die FPÖ unverändert zur vorangegangenen Legislaturperiode in den 442 Gemeinden neun Bürgermeister, in vier Orten (Wels, Pinsdorf, Raab, Stadl-Paura) geht ihr Kandidat heute als Nummer eins ins Rennen. In Wels geht der freiheitliche Kandidat Andreas Rabl (Bild) mit gutem Polster gegen den SPÖ-Anwärter Hermann Wimmer in die zweite Runde.

10:32
OÖN

Klaus Lugers Duell-Gegner Bernhard Baier (VP) berichtet auf Facebook von der "guten Stimmung bei der Stimmabgabe" und bedankt sich bei seinen Wählern:

Gute Stimmung bei der Stimmabgabe! Danke an alle die mir das Vertrauen schenken! Danke für die vielen positiven Mails und Nachrichten! Das gibt mir Kraft! DANKE!

Posted by Bernhard Baier on Sonntag, 11. Oktober 2015
10:25
OÖN

"Linz soll nach wie vor eine soziale, moderne und vor allem saubere Lebensstadt für alle Bewohner sein." Bürgermeister Klaus Luger (SP) wendet sich auf seiner Facebook-Seite an die Linzer:

 

Liebe Linzerinnen und Linzer, heute ist es soweit – heute wird über die Zukunft unserer lebenswerten Stadt abgestimmt....

Posted by Bürgermeister Klaus Luger on Samstag, 10. Oktober 2015
10:21
OÖN

Vor allem in den beiden Statutarstädten haben die roten Bürgermeisterkandidaten zuletzt noch kräftig zu mobilisieren versucht. Sowohl in Linz als auch in Wels lag die Wahlbeteiligung schon beim ersten Durchgang vor zwei Wochen mit 67 bzw. 71 Prozent unter dem Landesdurchschnitt von 78 Prozent.

10:15
OÖN

Jene Bürgermeister, die bei der Wahl am 27. September nicht die 50-Prozent-Marke erreicht haben, stehen heute noch einmal zur Wahl. Auch in Linz muss sich der Bürgermeister Klaus Luger (43,8 Prozent im ersten Wahlgang) erstmals einer Stichwahl stellen, in Wels wollen die Freiheitlichen das Amt erobern. Wo welche Duelle stattfinden und die Ergebnisse des ersten Wahlganges:



PDF Datei (6.23 MBytes.)
10:05
OÖN

Bis wann können Sie heute Wählen gehen? Kritik gab es vor der Wahl über die spärlichen Informationen über den Ablauf dieser Stichwahl. Die meisten Wahllokale öffnen zwischen 7 und 8 Uhr und schließen zwischen 12 und 13 Uhr. In Linz und Wels haben die Bürger die Möglichkeit, bis 16 Uhr wählen zu gehen. Offizieller Wahlschluss ist um 16 Uhr.

Alle genauen Öffnungszeiten und Wahllokale finden Sie hier.

10:03
OÖN

Insgesamt ein Viertel aller Wahlberechtigten in Oberösterreich, rund 350.000 Personen, ist heute nochmals aufgerufen abzustimmen.

10:00
Bürgermeister OÖN

Willkommen! Wir begrüßen Sie zu unserem heutigen Liveticker. Wir werden Sie den ganzen Tag über mit Bildern, Videos, Informationen und Berichten aus den 44 Gemeinden, die heute noch einmal zur Wahlurne gebeten werden, auf dem Laufenden halten. 

»zurück zu Liveticker«

Kommentare

„In letzter Zeit kommt´s mir wirklich so vor, dass seriöse Politik einfach keine Chance mehr hat. “ tarantino7 In letzter Zeit kommt´s mir wirklich so ...
„Ich gratuliere der ÖVP OÖ zu tollen Erfolgt bei den Bürgermeisterwahlen. “ auer47 Ich gratuliere der ÖVP OÖ zu tollen Erfo...
„Die Wahlen in OÖ sind geschlagen... Oberösterreich wird - muss - sich verändern....Wie geht es ...“ Mr.Anderson Die Wahlen in OÖ sind geschlagen... Ober...

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 43 - 10?