Lade Inhalte...

Oberösterreichisches Erfolgsprojekt TechnikBox wandert nach Kenia aus

Von nachrichten.at   29.April 2010

Es wurde dazu eigens eine TechnikBox auf die afrikanischen Bedürfnisse adaptiert", informiert Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl, der sich freut, dass auch afrikanische Kinder mit der TechnikBox lernen können. Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit des Wirtschaftsressorts des Landes OÖ und education highway mit dem Caritas Verein Mariana.

Die Caritas Mariana wurde 2001 in Wien gegründet und betreibt in Thika ein Kinderheim mit 50 Kindern im Alter von 8 - 14 Jahren sowie ein Computer College und eine Nähwerkstatt. In der Zeit von 14. bis 30. August 2010 wird eine Gruppe von Freiwilligen in Thika (Kenia) verschiedenste TechnikBox-Workshops mit Kindern und Lehrkräften durchführen. Die TechnikBox wird dazu beitragen, die Kinder durch Experimente an die Naturwissenschaft heran zu führen, ein Grundverständnis für die Vorgänge in der Natur zu erlangen und Begabungen für die Berufswahl heraus zu finden. Die Caritas Mariana verwaltet die TechnikBox und wird sie auch den örtlichen Schulen zur Verfügung stellen. Konstantinos Dafalias, Mitarbeiter von education highway, wird die TechnikBox-Schulungen für die Lehrkräfte vor Ort durchführen.

Innovatives Oberösterreich 2010

Die TechnikBox - von education highway entwickelt und im Rahmen des Wirtschaftsprogramms „Innovatives Oberösterreich 2010“ umgesetzt - hilft, dass Kinder schon im Volksschulalter ihr Interesse an Technik und Naturwissenschaft entdecken und ausbauen können. Die TechnikBox enthält über 120 Experimentier- und Arbeitsanregungen samt Experimentiermaterialien aus zehn verschiedenen Themenbereichen. Durch einfache aber grundlegende Experimente werden Technik und Naturwissenschaft im Klassenzimmer erlebbar gemacht und elementare Kenntnisse vermittelt.

"Insgesamt wurden bereits 328 TechnikBoxen an die oö. Volksschulen ausgeliefert und werden im Unterricht fleißig eingesetzt. In Kürze werden weitere 42 TechnikBoxen folgen. Die Evaluierung zeigt, dass die Box perfekt auf die Bedürfnisse der Lehrkräfte und der Schülerinnen und Schüler zugeschnitten ist“, sagt Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl. Finanziert werden die TechnikBoxen von 869 Sponsoren aus der Wirtschaft und dem Wirtschaftsressort des Landes OÖ.

Auch in Oberösterreich hoffen noch 47 Volksschulen auf Sponsoren für ihre TechnikBox. Ansprechpartnerin für Firmen, die eine TechnikBox sponsern wollen: Barbara Bamberger, education highway, Projektleiterin TechnikBox, (+43 732) 78 80 78 66, b.bamberger@ist.eduhi.at

Alle Infos unter www.technikbox.at

copyright  2019
14. November 2019