Lade Inhalte...

1000 Landsleute

Egon Honetschläger

05. Mai 2008 00:00 Uhr

Bei ihm haben Elvis-Fans glänzende Augen

Musik ist sein Leben, wenngleich Egon Honetschläger davon nicht leben muss. Der gelernte Schriftsetzer blieb bis zu seiner Pensionierung diesem Gewerbe treu. Seine Liebe galt schon als Bub dem Gesang. „Als Bundespräsident Karl Renner angelobt wurde, durfte ich bei einem Festakt in der ÖTB-Turnhalle vorsingen“, erinnert sich der 64-Jährige.

Die Bühnen eroberte er in den frühen Sechzigerjahren mit seinen Freunden Karl Skopek (+), Norbert Wiesenecker und Martin Eder. Sie waren als „Die Heinzelmännchen“ eine begehrte Show- und Tanzband, die sogar bis an die italienische Adria vermittelt wurde. „Wir haben auf einem Urlaubsschiff in Jesolo gespielt.“

Nach den Heinzelmännchen stand Honetschläger mit Günter Gausch und Wolfgang Riha als „EWG“ auf der Bühne. Bei Sommerfesten in der Weinstube Neumayr oder großen Grillfesten in den Messehallen begeisterten sie damals die Massen.

Das Fest zu seinem 50. Geburtstag sollte aber Honetschlägers Musiker-Karriere eine ganz neue Richtung geben. Er wusste von Elvis-Imitator Gerd Ruby aus Linz und sagte, das könne er auch. Ernst wurde es erst, als ihn seine zweite Frau Elke zum runden Geburstag mit einem weißen Elivs-Anzug überraschte.

Seither wird Egon „Elvis“ Honetschläger von Bühne zu Bühne weitergereicht. Elvis-Fans, die ihn hören, bekommen glänzende Augen. Werbung habe er nicht notwendig. Wer ihn gehört habe, würde ihn weitervermitteln. So kam es, dass er zum 80. Geburtstag eines Schweizers in einem Hotel in Großarl spielte. „Ich habe von 20 bis 4 Uhr durchgespielt, so lange wie noch nie. Und dann sagte der Jubilar: ‚Was, sie hören schon auf!‘“

Der Schleißheimer beeindruckte im Vorjahr bei einem Urlaub in Istrien eine Hotelmanager, der ihn für ein Sommerfest in Rovinj heuer im August prompt engagierte. Nach einer Karaoke-Show bei einem Urlaub in der Dominikanischen Republik ließ ihn der Wirt nicht mehr aus. „Ich musste jeden Abend singen, weil die Gäste so begeistert waren“, sagt Honetschläger, der sein 48-jähriges Bühnenjubiläum feiert. (müf)

Egon Honetschläger

Beruf: Pensionist, Sänger
Wohnort: Schleißheim
Geboren: 14. März 1944
Familienstand: verheiratet
Hobbys: Musik, Wandern, Radfahren

Nachgefragt

Wels gefällt mir, weil ...    es ein unheimlich gemütliche Stadt ist.

An Frauen faszinieren mich ...    ihre Eigenheiten.

Rolling Stones oder Beatles     Beide

Karaoke     Eine gute Geschichte, da kann man das Singen lernen.

Mein Lebensmotto    Leben und leben lassen

Mein liebstes Reiseziel    Die Kanarischen Inseln

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less