Lade Inhalte...

Olympia 2018

Österreichs Olympiateam auf 71 Athleten angewachsen

Von nachrichten.at/apa   26. Juli 2016 16:56 Uhr

Anna Lehaci (l.) und Viktoria Schwarz dürfen in Rio an den Start gehen.  

RIO DE JANEIRO/WIEN. Österreich entsendet 71 Olympioniken nach Brasilien. Die Kanutinnen Viktoria Schwarz, Ana Roxana Lehaci und Yvonne Schuring wurden am Dienstag nachnominiert.

Die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) den Fachverbänden zugeschobene Verantwortung, über den Start von russischen Athleten in Rio de Janeiro zu befinden, hat drei weiteren ÖOC-Sportlerinnen die Teilnahme an den Sommerspielen beschert. Die Flachwasser-Kanutinnen Yvonne Schuring im Kajak-Einer und Viktoria Schwarz/Ana Roxana Lehaci im Kajak-Zweiter erhielten frei gewordene Quotenplätze.

Weil der Kanu-Weltverband fünf russische Athleten in Folge des Dopingskandals suspendierte, wurden Quotenplätze neu verteilt. Das Österreichische Olympische Komitee beschloss in Absprache mit dem nationalen Kanuverband, die zwei angebotenen Plätze anzunehmen. "Es war immer unsere Linie, Quotenplätze, die Österreich aufgrund von Doping-Sperren zugesprochen werden, zu akzeptieren. Dieser Linie bleiben wir treu", wurde ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel in einer Aussendung zitiert.

Österreichs Olympiateam für Rio hat sich damit von 68 auf 71 Teilnehmer vergrößert. Das Rio-Team ist damit das größte Österreichs seit 2004 in Athen, als 74 Aktive nominiert waren. 2008 in Peking und 2012 in London waren es jeweils 70. 68 Teilnehmer hätten das kleinste Team seit 40 Jahren bedeutet, als 1976 in Montreal 64 mit dabei waren.

Schwarz, die sich aus privaten Gründen derzeit in Sao Paulo befindet, muss sich allerdings in Rio noch einer sportmedizinischen Untersuchung durch ÖOC-Chefarzt Alfred Engel unterziehen. Sie war Ende Mai beim Schlafwandeln vom Balkon sieben Meter in die Tiefe gestürzt, hatte sich die linke Schulter, die Nase und ein Fersenbein gebrochen, zuletzt aber bereits wieder im Boot trainiert.

Beide österreichischen Boote hatten die Olympia-Qualifikation nur knapp verpasst. Im Hinterkopf blieb die Möglichkeit einer Doch-Noch-Teilnahme, wie auch Flachwasser-Sportkoordinator Günther Briedl gegenüber der APA - Austria Presse Agentur bestätigte. "Sie haben weitergearbeitet, weitertrainiert. Ana und Yvonne waren zuletzt auch bei den Staatsmeisterschaften am Start. Ich hoffe, sie geben Gas in Rio."

Die nachträgliche Startgenehmigung sieht er als "versöhnliches Ende mit sehr viel Anlauf". Aber wenn Leute dopen, dann müsse auch die Gerechtigkeit irgendwann einmal siegen, meinte Briedl.

Der K2-Platz ging direkt an Österreich, der K1-Platz über 200 m nur deshalb, weil ihn die zuerst berücksichtigten Deutschen nicht in Anspruch nahmen. Der deutsche Verband hatte bereits insgesamt fünf Kajak-Plätze im Frauenbereich erkämpft. Für das ÖOC ergibt sich damit die Möglichkeit, auch einen Zweier an den Start zu bringen, sollte Schwarz von Engel kein grünes Licht für ein Antreten bekommen. Dem Vernehmen nach sollen Schuring und Lehaci nun in der Heimat für alle Fälle auch das gemeinsame Zweiertraining aufnehmen.

ÖOC-Aufgebot für die Sommerspiele von 5. bis 21. August in Rio de Janeiro:

BADMINTON (2):
Elisabeth Baldauf (Einzel)
David Obernosterer (Einzel)

BOGENSCHIESSEN (1):
Laurence Baldauff

FECHTEN (1):
Rene Pranz (Florett)

GEWICHTHEBEN (1):
Sargis Martirosjan (bis 105 kg)

GOLF (2):
Christine Wolf
Bernd Wiesberger

JUDO (5):
Sabrina Filzmoser (bis 57 kg)
Kathrin Unterwurzacher (bis 63 kg)
Bernadette Graf (bis 70 kg)
Ludwig Paischer (bis 60 kg )
Daniel Allerstorfer (über 100 kg)

KANU/Wildwasser-Slalom (2):
Corinna Kuhnle (Kajak-Einer)
Mario Leitner (Kajak-Einer)

KANU/Flachwasser (3):
Yvonne Schuring (Kajak-Einer)
Ana Roxana Lehaci/Viktoria Schwarz (Kajak-Zweier)

LEICHTATHLETIK (6):
Ivona Dadic (Siebenkampf)
Beate Schrott (100 m Hürden)
Jennifer Wenth (5.000 m)
Andrea Mayr (Marathon)
Dominik Distelberger (Zehnkampf)
Lukas Weißhaidinger (Diskus)

PFERDESPORT (1):
Victoria Max-Theurer (Dressur)

RADSPORT/Straße (3):
Martina Ritter (Straßenrennen)
Georg Preidler (Straßenrennen, Zeitfahren)
Stefan Denifl (Straßenrennen)

RADSPORT/Mountainbike (1):
Alexander Gehbauer

RINGEN (1):
Amer Hrustanovic (griechisch-römisch, bis 85 kg)

RUDERN (3):
Magdalena Lobnig (Einer)
Bernhard Sieber/Paul Sieber (Leichtgewichts-Doppelzweier)

SCHIESSEN (5):
Olivia Hofmann (Luftgewehr, Kleinkaliber 3 x 20)
Alexander Schmirl (Luftgewehr, Kleinkaliber 3 x 40, Kleinkaliber liegend)
Gernot Rumpler (Luftgewehr, Kleinkaliber 3 x 40)
Thomas Mathis (Kleinkaliber liegend)
Sebastian Kuntschik (Skeet)

SCHWIMMEN/Becken (6):
Birgit Koschischek (50 m Kraul)
Lisa Zaiser (200 m Lagen)
Jördis Steinegger (400 m Lagen)
Lena Kreundl (200 m Lagen)
Felix Auböck (200, 400, 1.500 m Kraul)
David Brandl (400 m Kraul)

SCHWIMMEN/Synchron (2):
Anna Maria Alexandri/Eirini Marina Alexandri (Synchron-Duett)

SCHWIMMEN/Wasserspringen (1):
Constantin Blaha (3-Meter-Brett)

SEGELN (8):
Lara Vadlau/Jolanta Ogar (470er)
Matthias Schmid/Florian Reichstädter (470er)
Nico Delle-Karth/Nikolaus Resch (49er)
Thomas Zajac/Tanja Frank (Nacra 17)

TENNIS (2):
Alexander Peya (Doppel)
Oliver Marach (Doppel)

TISCHTENNIS (6):
Liu Jia (Einzel, Mannschaft)
Sofia Polcanova (Einzel, Mannschaft)
Li Qiangbing (Mannschaft)
Stefan Fegerl (Einzel, Mannschaft)
Robert Gardos (Einzel, Mannschaft)
Daniel Habesohn (Mannschaft)

TRIATHLON (3):
Lisa Perterer
Sara Vilic
Thomas Springer

TURNEN/Kunstturnen (1):
Lisa Ecker

TURNEN/Rhythmische Gymnastik (1):
Nicol Ruprecht

VOLLEYBALL/Beach-Volleyball (4):
Clemens Doppler/Alexander Horst
Alexander Huber/Robin Seidl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Olympia 2018

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less