Lade Inhalte...

Olympia 2018

Österreich kassierte 0:4-Pleite

Von David Geißhüttner   18. Februar 2014 08:33 Uhr

Österreich Slowenien Eishockey

Bildergalerie ansehen

Bild 1/13 Bildergalerie: Eishockey: Österreich nicht im Viertelfinale

SOTSCHI. Das Eishockey-Nationalteam schied mit einer 0:4-Niederlage gegen Slowenien aus dem olympischen Turnier aus. Der Liveticker zum Nachlesen.

Eishockey Qualifikations-Play-off

SLOWENIEN - ÖSTERREICH 4:0
Tore: 1:0 Kopitar (6.), 2:0 Urbas (12.), Kovacevic (24.), Mursak (58.)

LIVETICKER AKTUALISIEREN

 

11:15 Uhr: Florian Iberer: "Es lief garnicht für uns. Das erste Tor hat uns das Genick gebrochen. Wir sind zwar zu Chancen gekommen, aber nicht zu jenen, die man auch hineinhaut. Die Leistung war sicher nicht das, was wir uns vorgestellt haben. Der Gegner war auf jeden Fall schlagbar, wir haben leider nicht die Leistung abgerufen, die wir uns erwartet haben."

11:13 Uhr: Das Spiel ist aus. Die Slowenen erreichen bei ihrer ersten Olympia-Teilnahme das Viertelfinale. Österreicher hat nach diesem Spiel wohl einiges zu Analysieren. Die rot-weiß-rote Mannschaft schied aus dem Turnier aus. Es gibt noch ein Handshake mit den Slowenen.

11:09 Uhr: Die Österreicher verlieren hier völlig verdient. Slowenien wird im Viertelfinale gegen Schweden spielen.

11:09 Uhr: Lange kommt wieder zurück auf das Feld.

11:08 Uhr: Das ging ja gehörig ins Auge. Sekunden, nachdem die Österreicher ihren Tormann vom Feld nahmen, machen die Slowenen das 4:0 aus einem Konter - empty net goal.

11:05 Uhr: Die Österreicher nehmen Tormann Lange vom Feld. Teamchef Manny Viveiros will hier noch einmal alles riskieren.

11:03 Uhr: Die letzten vier Minuten laufen. Die Messe ist hier gelesen. Vielleicht verabschieden sich die Österreicher ja noch mit einem Ehrentor.

10:59 Uhr: Schöne Kombination der Slowenen. Lange hält.

10:56 Uhr: Die Slowenen spielen das sehr selbstsicher herunter. Neun Minuten sind noch zu spielen - doch anrennen wird hier aus österreichischer Sicht leider nichts mehr. Dazu bräuchte es jetzt schon ein mittleres Eishockey-Wunder. Die Minen der Rot-Weiß-Roten wirken jetzt schon wie versteinert.

10:54 Uhr: Wieder eine gute Abwehr von Kristan.

10:53 Uhr: Raffl startet einen Angriff - doch Kopitar läuft zurück und verteidigt geschickt.

10:51 Uhr: Der Tormann der Slowenen ruft eine ganz starke Leistung ab. Die Österreicher beißen sich an ihm heute die Zähne aus.

10:48 Uhr: Beide Teams spielen auf Augenhöhe im Schlussdrittel, die Österreicher können aber nicht entschieden genug auf das Tor der Slowenen drängen. Jetzt eine Riesenschance für Vanek - aber im Eins gegen Eins mit dem slowenischen Tormann scheitert er, die Scheibe geht neben dem Tor vorbei.

10:41 Uhr: Drittes Drittel läuft. Die Österreicher haben das Unterzahl spiel bald überstanden. Zurück im Spiel wären sie allerdings nur, wenn sie bald selbst ein Tor erzielen.

10:24 Uhr: Zwei-Minuten-Strafe gegen Österreich wegen Hakens. Damit starten die Slowenen in Überzahl ins dritte Drittel. Es läuft einfach nicht für Rot-Weiß-Rot. Das zweite Drittel gerade zu Ende gegangen. Die Torschuss-Statistik: Die Österreicher brachten 22 Schüsse auf den Kasten, die Slowenen 25. Zumindest in dieser Wertung sind die Österreiche beinahe ebenbürtig. Schwacher Trost...

10:21 Uhr: Zwei Minuten noch im zweiten Drittel. Slowenien fährt immer wieder gute Konter. Derzeit sieht es nicht danach aus, als würde das Spiel noch eine entscheidende Wendung nehmen. Gute Chance von Vanek - aber der Tormann der Slowenen hält abermals.

10:19 Uhr: Wieder gut gemacht von Österreich-Tormann Lange. Das hätte das 4:0 sein können.

10:18 Uhr: Bislang jubelten hier nur die Slowenen. Hier Urban nach seinem Shorthander-Tor.

Slovenia's Urbas reacts after scoring on Austria's goalie Lange as Austria's Unterluggauer reacts during first period of their men's ice hockey playoffs qualification game at 2014 Sochi Winter Olympics
Urban jubelt nach seinem Tor gegen Österreich

10:14 Uhr: Gut gehalten jetzt von Lange nach einem Schuss im Power-Play der Slowenen. Da war die Fanghand richtig positioniert.

10:09 Uhr: Die Österreicher setzen sich gut im Drittel der Slowenen fest. Die Scheibe will aber nicht in das Tor.

10:06 Uhr: Kristan hält nach einem Schuss von Pöck. Bully vor dem Tor der Slowenen.

10:05 Uhr: Chance nach einem Bully - aber kein Östereicher bringt seinen Stock entscheidend dazwischen.

10:02 Uhr: Foul wird gegen die Slowenen gegeben. Villach-Verteidiger Pretnar muss raus. Power-Play für Österreich - ein Tor wäre jetzt wichtig.

9:59 Uhr: War's das? Die Slowenen machen das 3:0 - Kovacevic zog knallhart ab. Jetzt wird es ganz schwierig. Raffl im Gegenzug mit einer guten Aktion, aber wieder fällt kein Tor.

9:54 Uhr: Hinten stehen die Slowenen bislang wirklich gut. Hundertpfund beißt sich hier an der Abwehr fest. Die Österreicher wirken speziell beim Umschalten von Offensive auf Defensive etwas zu langsam, die Konter der Slowenen funktionieren zu einfach.

9:52 Uhr: Gleich geht es weiter. 40 Minuten sind noch zu spielen, die Österreicher brauchen jetzt den Anschlusstreffer.

9:50 Uhr: Heuburger (österreichischer Teamspieler, heute Reserve): "Es schaut bislang so aus, als seien die Slowenen etwas spritziger, aber ich denke, sie machen das taktisch sehr gut, lauern auf ihre Konter."

9:37 Uhr: Wieder ein Lattenschuss - Mursak war es dieses Mal. Die Slowenen waren im ersten Drittel nicht so viel besser, haben ihre Chancen aber eiskalt ausgenutzt. Ob der drei Lattenschüsse müssen die Östereicher mit diesem Spielstand sogar noch zufrieden sein. Noch ist aber nichts verloren. Ab in die Drittel-Pause!

9:35 Uhr: Sehr unnötige Strafe gegen Österreich. Nach einem Wechselfehler steht ein Mann zu viel auf dem Eis. Slowenien hat damit noch einmal die Chance, hier im Power-Play gegen Ende des ersten Drittels nachzulegen.

9:32 Uhr: Die Slowenen warten in dieser Phase sehr geschickt auf ihre Konter, zwingen die Österreicher immer wieder zu Fehlern. Oft sogar schon weit im eigenen Drittel.

9:28 Uhr: Schuss von Matthias Iberer, doch Kristan wehrt wieder gut ab.

9:25 Uhr: Ganz bitter! 2:0 für die Slowenen. Shorthander von Urbas in das kurze Eck. Wieder schaut Tormann lange nicht ganz glücklich aus. Das Tor schossen die Gegner in der Unterzahl, der Konter begann mit einem Scheibenverlust von Vanek.

9:22 Uhr: Zweiter Stangenschuss der Slowenen. In der Abwehr wirken die Österreicher etwas nachlässig. Jetzt ist aber wieder die Offensive gefragt - berechtigte Zwei-Minuten-Strafe gegen Sabolic wegen hohem Stock. Das Power-Play startet nicht optimal.

9:21 Uhr: Toller Pass von Vanek auf Grabner. Aber eine ebenso gute Abwehr von Goalie Kristan.

9:19 Uhr: Vaneks Pass kommt nicht an, die Slowenen kontern. Michael Raffl läuft aber schnell zurück und stört entscheidend. Dann eine berechtigte Zwei-Minuten-Strafe gegen Slowenien - das erste Power-Play für die Österreicher folgt!

9:18 Uhr: Wieder eine brenzlige Szene vor dem Österreicher-Tor nach einem Bully. Rodman vergibt aber.

9:12 Uhr: Lange wehrt ab! Das war eine tolle Chance für die Slowenen. Jetzt aber das 0:1. Lange rutscht die Scheibe ganz unglücklich nach einem Schuss unter den Beinen hindurch. Kopitar traf für die Slowenen. Das Power-Play verlief also erfolgreich. Lange muss man eine Teilschuld am Gegenteffer geben - hier sehr er sehr unglücklich aus.

9:10 Uhr: Jetzt eine gute Chance für Grabner. Kurz vor dem Tor kommt er zum Schuss, ein Slowene steht im Weg. Die Schiedsrichter geben Stockschlag gegen Raffl - Österreicher damit zum ersten Mal in der Unterzahl für zwei Minuten.

9:10 Uhr: Iberer und Oberkofler von den Black Wings stehen jetzt auf dem Eis, auch Florian Iberer spielt gerade. Die Slowenen bauen das Spiel auf, können sich aber nicht in der Hälfte der Österreicher festsetzen.

9:08 Uhr: Raffl und Nödl fahren einen Konter. Die Österreicher kommen aber nicht zum Abschluss.

9:05 Uhr: Es geht los. Und gleich die erste Top-Chance für Slowenien. Außenstange!

9:04 Uhr: Sollte Rot-Weiß-Rot heute siegen, würden im Viertelfinale die Schweden warten.

9:03 Uhr: Die Slowenen kommen auf das Eis, auch die Österreicher beziehen Position. Kapitän Vanek begrüßt die Referees und den gegenerischen Captain.

9:02 Uhr: Slowenien ist zum ersten Mal bei Olympia dabei. Ein inoffizielles Testspiel gegen die Mannschaft gewannen die Österreicher vor dem Olympia-Start mit 4:1.

8:58 Uhr: Der gegen Norwegen so starke Lange hütet heute wieder das Tor der Österreicher. Ersatzgoalie ist Starkbaum.

8:56 Uhr: Zurück im Team ist Matthias Iberer von den Black Wings. Der Schweiz-Legionär Raphael Herburger muss dafür zuschauen.

8:51 Uhr: Die Aufstellung der Slowenen: 1. Reihe: Pretnar-Kranjc, Kopitar-Rodman-Mursak; 2. Reihe: Robar-Kovacevic, Jeglic-Ticar-Sabolic; 3.Reihe: Gregorc-Pavlin, Razingar-Rodman-Urbas; 4. Reihe: Tavzelj-Podlipnik, Music-Pance-Golicic.

8:50: Uhr: Die Aufstellung der Österreicher: 1. Linie: Trattnig-Lakos, M.Raffl-Vanek-Grabner; 2. Linie: Pöck-Lukas, Latusa-Koch-Lebler; 3. Linie: Altmann-F. Iberer, T. Raffl-Nödl-Hundertpfund; 4. Linie: Unterluggauer-Ulmer, Oberkofler-Welser-M. Iberer.

8:47 Uhr: Der Viertelfinal-Einzug gelang Österreich bei Olympia bisher noch nie. Slowenien ist ebenso eine B-Nation.

8:43 Uhr: "Jahrhundertchance" - so betitelte unter anderem der österreichischen Nationalteamspieler Andreas Nödl das heutige Duell bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi gegen Slowenien. Herzlich Willkommen zum heutigen Liveticker, in wenigen Minuten geht das K.o.-Duell los.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Olympia 2018

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less