Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 14. Dezember 2018, 13:28 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Freitag, 14. Dezember 2018, 13:28 Uhr mehr Wetter »
Archivierte Artikel  > Musiktheater

Kunst am, im und rund um das Musiktheater

Sein Atelier in der Linzer Rudolfstraße sei „zu klein für diese Arbeit“, sagt der Linzer Künstler Oliver Dorfer (49), dessen Arbeit „The Valve“ (das Ventil) ab April nächsten Jahres im Foyerbereich des Linzer Musiktheaters zu sehen sein wird.

Kunst am, im und rund um das Musiktheater

Oliver Dorfer mit seinem Entwurf für das Musiktheater Bild: Land OÖ/Kraml

Sechs mal drei Meter ist das Werk groß. Dorfer ist gerade in den Endarbeiten dafür, das Bild wird aufgeteilt auf 18 Einzelteile, die er mit „preussischblauer“ Venylfarbe auf Acrylglas bemalt.

Er will „grundsätzliche Themen des Theaters“ aufgreifen wie „Eros, Tod, Macht, Liebe, Enttäuschung“. Themen, die „ja grundsätzlich auch mit dem Menschsein zu tun haben“. Er freut sich schon sehr, „dass meine Arbeit ausgewählt wurde, denn in solch einem bedeutenden Haus wie dem Musiktheater für die, sagen wir einmal, nächsten 100 Jahre ein Bild hängen zu haben, ist schon großartig!“ Noch dazu das größte Bild, das er bisher gefertigt hat.

Dorfer ist mit Constantin Luser (Graz) und Klaus Pinter (Schärding) einer der Ausgewählten eines geladenen Wettbewerbes, für den insgesamt 1,2 Millionen Euro zur Verfügung standen. Dabei ist es aber nicht nur um die künstlerische Gestaltung des Innenbereiches gegangen, sondern auch im Außenraum. Dazu gehört auch die Einkleidung eines Trafohäuschens (Hans Kupelwieser aus Lunz am See/NÖ) und die Straßenbahneinhausung (Johannes Deutsch aus Linz).

Das Linzer Ars Electronica Center wird eine 15 Meter lange „HörBar“ gestalten, die multimedial bespielt werden kann und beispielsweise begleitend zu einer Musiktheaterproduktion auch Stimm- und Bilddokus vermitteln kann.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Silvia Nagl 06. September 2012 - 00:04 Uhr
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS