Lade Inhalte...

Leichtathletik

Leichtathleten jagen in Linz Rekorde

Von nachrichten.at/apa   09. Februar 2016 12:21 Uhr

GEPA-17071578029
Beate Schrott

LINZ. Angeführt von Beate Schrott und Andreas Vojta messen sich die österreichischen Leichtathleten am Freitag beim Gugl-Indoor-Meeting in Linz mit teils starker internationaler Konkurrenz.

Im Idealfall wollen sie in der Tips-Arena das Limit für die Hallen-WM knacken. Das hat auch die Konkurrenz aus dem Ausland vor, am stärksten besetzt sind die 60 und 400 m der Herren sowie die 60 m Hürden mit Schrott.

Die ÖLV-Rekordhalterin (7,96 Sek./2013 in Wien) bekommt es unter anderem mit Hallen-Europameisterin Alina Talay aus Weißrussland und Stephanie Bendrat zu tun. Für das WM-Limit muss sich die Olympia-Achte allerdings gehörig steigern. Zuletzt blieb sie bei zwei Meetings in Deutschland weit über den geforderten 8,14 Sekunden.

Vojta möchte über 1.500 Meter die Norm von 3:39,50 Minuten unterbieten. Das war ihm bei seinem Saisoneinstieg noch recht deutlich misslungen. "Die Richtung stimmt, es geht bergauf", gibt sich der Olympiateilnehmer von London, der nach einer missglückten Vorsaison wieder an seine früher gezeigten Leistungen anschließen will, optimistisch. Ebenfalls in Linz am Start ist Nachwuchshoffnung Sarah Lagger. Die Mehrkämpferin tritt im Weitsprung an.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less