Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Februar 2019, 12:39 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Februar 2019, 12:39 Uhr mehr Wetter »
Entgeltliche Einschaltung
bezahlte Anzeige

Häuser aus Holz binden CO2 wie ein zweiter Wald

Der nachhaltig genutzte Wald hat positive Effekte auf Klima und Umwelt. Vereinfacht dargestellt, produziert der Baum bei seinem Wachstum aus Wasser, CO2 und Sonnenenergie Holz.

In einem Kubikmeter Holz ist der Kohlenstoff von etwa einer Tonne CO2 eingespeichert und damit der Atmosphäre entzogen. Wird das Holz genutzt und für langlebige Produkte wie Holzgebäude eingesetzt, bleibt die Speicherwirkung erhalten.

Häuser aus Holz sind aber nicht nur gewaltige aus dem Wald verlagerte Kohlenstoffspeicher. Sie tragen auch dazu bei, dass an anderer Stelle weniger CO2 entsteht. Holz ersetzt herkömmliche Baustoffe wie Ziegel oder Beton, deren Herstellung CO2-intensiv ist und vermeidet die dabei entstehenden Emissionen.

Wie ein bewirtschafteter Wald zum Klima- und Umweltschutz beiträgt und Gleichzeitig Wertschöpfung in der Region schafft, erfahren Sie auf der Internetseite www.holzistgenial.at

Artikel 12. Februar 2016 - 08:00 Uhr
Bild vergrößern Holzbau

Bild: Simon Bauer

OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS