Lade Inhalte...

Fast privat

Heinrich-Gleissner-Preis: Margit Palme gewürdigt

03. Dezember 2009 00:04 Uhr

Margit Palme gewürdigt
Landeshauptmann i.R. Josef Ratzenböck, Künstlerin Margit Palme, Ex-Landtagspräsidentin Angela Orthner und Landeshauptmann Josef Pühringer (Land OÖ/ Kraml)

„Ich habe schon als Kind immer Frauen gezeichnet – bei meinen Schwestern angefangen. Sogar unsere Dackel waren weiblich“, erinnert sich Margit Palme, die Gewinnerin des diesjährigen Heinrich-Gleißner-Preises des Landes Oberösterreich. Die Vorliebe für die Darstellung des Weiblichen ist der 70-Jährigen bis heute ein Anliegen geblieben.

Am Dienstag überreichte Landeshauptmann Josef Pühringer der bildenden Künstlerin und Universitätsprofessorin den Preis. „Was Margit Palmes Arbeiten auszeichnet, ist, dass sie trotz der klaren Bildformulierungen eben nicht an Äußerlichkeiten festhält, sondern wesentliche inhaltliche Bezugsfelder jenseits voreiliger Klischees öffnet“, würdigte Martin Hochleitner bereits 1997 die Werke Palmes.

Die gebürtige Amstettnerin lebt seit vielen Jahren in Linz und hat gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Künstler Peter Kubovsky, ein Atelier im Kremsmünsterer Stiftshaus in der Linzer Altstadt. Ihre Werke befinden sich unter anderem im Besitz des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst, des Landes Oberösterreich sowie in den Museen der Stadt Linz.

Den Heinrich-Gleißner-Förderpreis 2009 bekam die Textilkünstlerin Ingrid Tragler auf Vorschlag von Palme verliehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fast privat

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less