Lade Inhalte...

Äskulap

Hilfe für Obdachlose

Von (ried)   15. Juni 2016 00:04 Uhr

Hilfe für Obdachlose

Als Notärztin kennt Andrea Zeizinger die Situation der Obdachlosen in Linz.

Deshalb ist es für sie ganz klar, ihre Dienste anzubieten. "Ein- bis zweimal im Monat bin ich als mobile Ärztin im Helpmobil im Einsatz", sagt Zeizinger, die im Spital der Barmherzigen Schwestern (BHS), Abteilung Anästhesie, arbeitet. Für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im "Helpmobil" wurde sie für den "Äskulap" nominiert.

Das Fahrzeug steht an verschiedenen Plätzen in Linz, organisiert von Caritas, Rotem Kreuz, ASB, Lazarusorden und BHS Linz. Über Mundpropaganda erfahren Obdachlose, Bettler und andere Menschen am Rande der Gesellschaft von der medizinischen Einrichtung. "Oft wollen sie aus Scham gar nicht kommen. Jene, die es wagen, sind aber sehr nett", sagt Zeizinger. Sie behandelt vor allem Schmerzen, Hautkrankheiten, Mangelerscheinungen und Infekte. Wenn nötig, stellt die Ärztin Kontakt zu Ambulanzen her.

"Da sieht man, wie gut es uns geht." Leider habe sie zu wenig Zeit für das Ehrenamt. "Wenn ich in Pension bin, mache ich sicher mehr", sagt die 55-Jährige. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Äskulap

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less