Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 20. Jänner 2019, 16:23 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 20. Jänner 2019, 16:23 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Tempo 140: Sensoren messen Daten

HAID. Ein Jahr lang wird Tempo 140 auf zwei Abschnitten der Westautobahn getestet. Dann wird entschieden, ob das erhöhte Tempolimit weiter gilt und auch erweitert wird. Doch wie werden die Daten erhoben?

Tempo 140: Sensoren messen Daten

Hinter den Über-Kopf-Anzeigen verstecken sich die Sensoren. Bild: Weihbold

Die Verkehrsabteilung der Polizei einerseits entlarvt Temposünder, andererseits sammelt die Asfinag die Daten für die Test-Analyse.

Die Sensoren für die Erfassungen befinden sich über Kopf. Erfasst werden das Tempo und die Fahrzeugkategorie. Dabei handelt es sich um sogenannte Triple-Detektoren, bei denen eine Kombination aus Ultraschall (Messung des Fahrzeughöhenprofils), Passiv-Infrarot (Objekte werden durch kurzfristige Veränderungen der Wärmestrahlung erkannt) und Radar (Aussagen über die Geschwindigkeit und die Größe eines Fahrzeuges) verwendet wird.

Diese Erfassung erfolgt an unterschiedlichen Stellen. Die punktuellen Messwerte werden auf den gesamten Streckenbereich umgelegt. Es erfolgt keine Kennzeichenerfassung wie bei der "Section Control".

Kommentare anzeigen »
Artikel 28. Juli 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Motornachrichten

Schönheit durch Reduktion

Der neue Mazda3 wurde äußerlich und innerlich entschlackt, kann aber nun viel mehr.

Neues 911 Cabrio: Porsche eröffnet Frischluftsaison

LINZ. Bei Porsche geht es derzeit Schlag auf Schlag: Nur sechs Wochen nach dem Debüt des neuen 911er ...

Mit dem Toyota Supra kehrt eine Legende zurück

LINZ. Am Anfang stand die Zahl 1,55: Die beste Balance zwischen bestmöglicher Agilität und hervorragender ...

Im Vorjahr global 2,1 Millionen E-Autos verkauft

BERGISCH GLADBACH. Weltweit wurden im Vorjahr 2,1 Millionen Elektroautos und Plug-In-Hybride verkauft.

Volle Ladung Beratung

SALZBURG. Porsche-Holding-Ableger Moon hilft von der Konzeption bis zur Installation von Ladestationen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS