Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 25. September 2018, 06:43 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Dienstag, 25. September 2018, 06:43 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Sportlich und individuell: Toyota Yaris "Cyan Edition"

LINZ. Limitiertes Sondermodell ab 20.870 Euro verfügbar.

Sportlich und individuell: Toyota Yaris "Cyan Edition"

Yaris "Cyan Edition" Bild: Toyota

Toyota verlängert die Urlaubszeit – und zwar mit dem neuen Sondermodell Yaris "Cyan Edition". Der auf 50 Stück limitierte Fünftürer basiert auf der Ausstattungslinie "Style" und fällt insbesondere mit der frischen Außenfarbe auf. Die spezielle Zweifarben-Lackierung in Cyan-Metallic und mit schwarzem Dach soll, so der Hersteller, an Wasser und Urlaub erinnern. Mit ein bisserl Fantasie gelingt das auch.

Das sportliche, individuelle Exterieur wird durch eine Haifischflossen-Antenne auf dem Dach, ebenfalls zweifärbige 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und LED-Leuchtbänder vorne wie hinten komplettiert.

Die auffällige Fahrzeugfarbe hält auch im Innenraum Einzug: Die Schaltkulisse und die äußeren Belüftungsdüsen sind mit Ringen in Cyan eingefasst. Individuelle Akzente setzen zudem der schwarze Dachhimmel und Seitenzierleisten in Schwarz. Zudem wartet die Sonderedition mit Klimaautomatik, Sitzheizung, 7-Zoll-Touchscreen und Rückfahrkamera auf. Die Sicherheit erhöhen Notbrems- und Spurhalte-Assistent sowie eine Verkehrszeichenerkennung.

Zu haben ist der spezielle Yaris mit 100 PS starkem Hybridantrieb um 20.870 Euro.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 28. August 2018 - 14:13 Uhr
Mehr Motornachrichten

Hyundai i20 First Edition: Fescher Bursch dank gelungenem Lifting

Der Hyundai i20 First Edition war beim Schönheitschirurgen – Operation gelungen.

Neuer DS3 Crossback: Französische Genialität, außergewöhnlich verpackt

Die PSA-Nobelmarke DS hat sich designmäßig und technisch mit dem SUV übertroffen.

Audis elektrische Speerspitze

Anfang 2019 bringt Audi den lange angekündigten e-tron auf den österreichischen Markt – Die ...

Test: Vier fuhren gegen die Wand

WIEN. Vier Fahrzeuge traten zum ÖAMTC-Crashtest an: Audi A6, Ford Tourneo Connect, Suzuki Jimny und VW ...

Von Puchenau nach Linz radeln: Eine Alternative?

PUCHENAU. Puchenau–Linz: Fünf Kilometer, die Autofahrer fürchten. Denn Mega-Staus kosten hier viel Zeit.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS