Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. März 2019, 00:43 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. März 2019, 00:43 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Neue Speerspitze der SUV-Palette von Skoda

LINZ. Seit September 2016 fährt der Skoda Kodiaq auf den Straßen dieser Welt. Und die tschechische Tochter kann sehr zufrieden sein mit dem geräumigen SUV, denn bisher wurden mehr als 277.000 Stück des Fünftürers gebaut.

Neue Speerspitze der SUV-Palette von Skoda

Skoda Kodiaq RS, ab 55.590 Euro Bild: Skoda

Nun komplettiert Skoda die Kodiaq-Familie mit dem sportlichen RS-Modell. Der "Power-Bär" ist ab sofort bestellbar – zu Preisen ab 55.590 Euro für den Fünf- sowie 56.440 Euro für den Siebensitzer.

Wie es sich für ein RS-Modell (steht für Rallye-Sport) gehört, trumpft das Power-SUV vor allem mit dynamischen Fahrleistungen auf. Der stärkste Diesel in der Skoda-Geschichte leistet 240 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmeter bereit. Allradantrieb und 7-Gang-DSG sind ebenso serienmäßig wie die dynamische Fahrwerksregelung.

Umfangreiche Serienausstattung

Geradezu luxuriös ist die Ausstattung, die etwa das virtuelle und frei konfigurierbare Cockpit, 20-Zoll-Leichtmetallfelgen, Leder-/Alcantara-Sitze mit roten Nähten, LED-Vollscheinwerfer, rot lackierte Bremssättel und zahlreiche Fahrerassistenz-Systeme (Frontradar, Abstands-Tempomat, Fernlicht) umfasst. Der Kofferraum schluckt maximal 1960 Liter, die Anhängelast beträgt stolze 2,5 Tonnen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 22. Dezember 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Motornachrichten

Der geschmeidige Europäer mit der markanten Star-Wars-Optik

BARCELONA. Lexus verließ mit dem UX die extravagante Spur und stellte einen gefälligen SUV auf 18-Zöller.

Renault Mégane RS: Wenn schon, denn schon ...

Der Renault Mégane RS haut ganz schön auf den Putz. Er kann aber auch sehr brav sein.

Porsche zahlt Mitarbeitern 9.700 Euro Prämie

STUTTGART. Die jüngsten Rekordwerte in der Bilanz zahlen sich auch für die Mitarbeiter des Autobauers ...

Wie weit fahren E-Autos tatsächlich? Linzer Startup sucht noch Testfahrer

LINZ. Tributech sammelt sechs Monate lang die Fahrdaten von 30 Elektromobilisten.

T-Cross: Mit dem Kleinsten hat Volkswagen Großes vor

Der Mini-SUV auf Polo-Basis kommt zum Start im April nur mit einem Benzin-Dreizylinder – Im Mai ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS