Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 21. September 2018, 00:07 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Freitag, 21. September 2018, 00:07 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Ford feiert das nächste Fest: Der Fiesta als Soft-SUV

Der Topseller erhält leichte Offroad-Design-Elemente und düst durch das SUV-Segment – ST-Line als sportliche Ergänzung

Ford feiert das nächste Fest: Der Fiesta als Soft-SUV

Fiesta, der Verwandlungskünstler: Mit dem "Active" und der "ST-Line" sind insgesamt zehn Varianten erhältlich. (Ford) Bild:

Neben den Allrad-Varianten des Kuga, Edge und EcoSport möchte Ford auch bei den frontgetriebenen Sport-Utility-Vehicles (SUV) stark vertreten sein – und zwar erstmals mit einem klassischen Kompakten, dem Fiesta. 19 Millimeter mehr Bodenfreiheit, entlang des unteren Randes ein breiter Schutz (Crossover Body-Kit), höhere Sitzposition, markante 17-Zoll-Leichtmetallräder und auf Wunsch eine Dachreling: Fertig ist der Ford Fiesta Active, das SUV-Crossovermodell aus Köln.

Auf Wunsch: B&O-Soundsystem

Den Innenraum richtete Ford mit Sportsitzen ein und vertraut auf Bewährtes: Beim serienmäßigen Audiosystem ist Sync 3 samt neuer Sprachsteuerung integriert, ein 8- oder ein 6,5-Zoll-Touchscreen stehen zur Auswahl, und das Bang&Olufsen-Soundsystem Play kümmert sich optional um einen satten Sound.

Ford bietet den 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder in vier Leistungsstufen an: 85, 100, 125 und 140 PS. Wobei das 6-Gang-Schaltgetriebe Serie ist, die 100 PS-Variante mit einer 6-Gang-Wandlerautomatik und Schaltwippen geordert werden kann. Der 1,5-Liter-TDCi-Vierzylinder-Turbodiesel leistet 85 oder 120 PS. Sämtliche Aggregate erfüllen schon die neueste Abgasnorm 6d-TEMP.

Ford bietet den Fiesta Active in Österreich ab sofort an. Zur Wahl stehen drei Ausstattungsvarianten: "Active" ist ab 17.650 Euro, "Active Colour Line" ab 18.600 Euro sowie "Active Plus" ab 19.750 Euro erhältlich.

Noch im Juli steht die Ausstattungslinie ST-Line in den Schauräumen – die sportliche Variante des Kompakten. Dann hat Ford insgesamt zehn Modelle in der Fiesta-Baureihe im Programm. Der Fiesta wird seit mehr als 40 Jahren im Kölner Ford-Werk gebaut.

SUV: Absatzrekorde

2017 hat Ford in Europa 24 Prozent mehr SUV verkauft als im Jahr zuvor. Die drei Baureihen EcoSport, Kuga und Edge stellten gleichzeitig neue Absatzrekorde auf. Nach dem Fiesta Active bringt Ford noch in diesem Jahr zwei weitere "Active"-Varianten auf den Markt: den neuen KA+ Active sowie den neuen Ford Focus Active (als 5-Türer und als Turnier).

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. Juni 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Motornachrichten

Der Indianer schleicht auch auf zwei Füßen durch die Prärie

WIEN. Jeep bietet den Cherokee auch mit Frontantrieb an und brachte die Assistenzsysteme und das Design ...

Lexus NX 300 E-Four: Schön långsåm wåchs ma zåmm

Erfahrungen mit unserem Langzeit-Testauto Lexus NX 300 E-Four.

Audi e-tron: Auf Teslas Spuren

SAN FRANCISCO. "Man muss nicht der Erste sein. Man muss aber das Richtige zur richtigen Zeit tun", sagte ...

Audi geht – wieder einmal – in die Verlängerung: A6 Avant

Die Kombi-Version des Business-Pkw legte zwar nicht bei den inneren Werten zu, dafür aber bei Navi und ...

Peugeot Traveller Business: Wenn einer eine Reise macht...

Luxus im Van-Format: Der Peugeot Traveller Business VIP lässt keine Wünsche offen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS