Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 15. November 2018, 10:09 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 15. November 2018, 10:09 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Ein angenehmer Radweg mit einigen Hindernissen

Mit dem Fahrrad von Ebelsberg zum Linzer Hauptplatz – Teil 3 der OÖNachrichten-Serie.

Ein angenehmer Radweg mit einigen Hindernissen

Leichte Verwirrung vor einem Baumarkt in Kleinmünchen Bild: ÖAMTC Oberösterreich

Nach den Routen vom Stadtplatz Leonding zum Hauptplatz Linz und von dort zur Johannes Kepler Universität testete ein Radteam des ÖAMTC Oberösterreich den Radweg von Ebelsberg nach Linz:

Der Weg: Als Start wählen wir das Volkshaus Ebelsberg. Der Routenplaner berechnet die für uns optimale Radroute. Wir starten und folgen ein paar Meter der Kremsmünsterer Straße, dann biegen wir in die Marktmühlgasse ein. Weiter geht es auf dem Traun-Radweg Richtung Hauptplatz Ebelsberg.

Vor einer Rampe zeigt ein Schild an, dass hier der Geh- und Radweg endet und wir die Räder schieben müssen. Am offensichtlichen Radweg fehlt uns jedoch etwas: nämlich der Hinweis, dass der Geh- und Radweg hier wieder beginnt.

Wir steigen auf und folgen wieder dem Radweg Richtung Hauptplatz Linz. Kurz vor einem Baumarkt wird uns angezeigt, dass der Radweg links weitergehen soll. Oder auch nicht. Wir finden uns auf einem Gehweg wieder. Oder ist er doch für Radfahrer gedacht?

Wir begeben uns wohl richtigerweise auf die Fahrbahn, umfahren den Baumarkt und wechseln dann die Straßenseite. Dort geht es weiter auf einem eigenen und abgetrennten Radweg.

Nicht mehr so sicher für Radler

Dieser führt uns bis zur Wiener Straße. Dieser folgen wir weiter. Aber nun ist es nicht mehr so sicher für Radfahrer. Die Straße führt vorbei an parkenden Fahrzeugen, und es ist relativ eng. Teilweise ist ein Mehrzweckstreifen für Radfahrer vorhanden, jedoch leider nicht durchgängig.

Zudem etwas ungewöhnlich: Vor der Unterführung der Westbahn in Richtung Musiktheater befindet sich in der Mitte der Fahrbahn eine Abbiegespur für Radfahrer. Wir wechseln somit die Fahrbahn. Am Musiktheater vorbei geht’s auf der Landstraße Richtung Hauptplatz. Für Radfahrer kein ideales Pflaster.

Fazit: Trotz so manch ungewöhnlicher Hindernisse ein sehr angenehmer Radweg ohne großartige Steigungen. Besonders attraktiv ist der langläufige, baulich abgetrennte Radweg.

 

Zahlen, Daten, Fakten

 

Die Route: Die Fahrzeit vom Volkshaus Ebelsberg bis zum Linzer Hauptplatz beträgt 31 Minuten.

Gesamtstrecke: 8,3 Kilometer, davon
18,19 Prozent direkt auf der Fahrbahn/Straße
6,64 Prozent Geh- und Radweg unmittelbar auf der Fahrbahn/Straße
14,65 Prozent Geh- und Radweg
46,65 Prozent Radweg
0,2 Prozent Gehweg
4,16 Prozent Begegnungszone (maximale Geschwindigkeit 20 km/h)
9,51 Prozent Fußgängerzone (Schrittgeschwindigkeit)

Kommentare anzeigen »
Artikel 01. September 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Motornachrichten

Seat Leon Cupra R: Limitiert – nur nicht bei der Dynamik

Der Leon Cupra R ist der letzte Cupra, der ein Seat-Logo auf dem Kühlergrill trägt.

"Die Frage ist, wie bekommen wir Emotion in das Fahren der Zukunft?"

LINZ. automotive 2018: Der gebürtige Linzer Heinz Hollerweger über die Mobilität von Morgen

VW: Batterien für 50 Millionen Elektroautos beschafft

WOLFSBURG. Volkswagen will beim Umstieg auf die Elektromobilität seine herausgehobene Position in der ...

Peugeot 508 GT: Achtung, fertig – los geht die Reise

Das scheinbar langweilige Design des Peugeot 508 GT verzückt letztendlich vollends.

Sechs Fragen rund um die Rettungsgasse

Muss den Einsatzkräften auch auf Bundesstraßen Platz gemacht werden? Dürfen Motorradfahrer vorbeifahren?
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS