Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 26. September 2018, 10:26 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 26. September 2018, 10:26 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Die Spannung steigt spürbar

Mercedes bringt Mitte 2019 den ersten Elektro-SUV – Der EQC fährt mit einer Ladung 450 Kilometer weit – Der 650-Kilogramm-Akku speichert 80 kWh Strom.

Bildergalerie Carsten Hebestreit 08. September 2018 - 00:04 Uhr
primavera13 (1785) 10.09.2018 12:45 Uhr

Energieexperte: "E-Autos zu 100 Prozent fossil unterwegs"

sagt Prof. Franz Wirl, Professor am Institut für Betriebswirtschaftslehre der Universität Linz

Hier zum Nachlesen:
https://derstandard.at/2000082092022/Energieexperte-E-Autos-zu-100-Prozent-fossil-unterwegs

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (1785) 10.09.2018 12:48 Uhr

Außer man erzeugt sich den notwendigen Strom für das E-Auto zu hause selbst über Windräder oder Solarzellen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
primavera13 (1785) 10.09.2018 12:19 Uhr

650 kg Batterien. Geht's noch?

Mein Nissan Micra, Bj. 1986 hatte 645 kg Eigengewicht.
50 PS, Benziner, 140km/h Höchstgeschwindigkeit, Durchschnittsverbauch 5 Liter.

Nach 7-8 Jahren sind die Batterien sowieso alle und müssen durch neue ersetzt werden. Bei Vielfahrern wahrscheinlich schon nach vier Jahren.

Die Zahl der stromtoten Passagiere nach Unfällen wird jedenfalls steigen. Die Zahl der ausgebrannten Fahrzeuge auch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 2 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS