Linz: 2°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 13. November 2019, 05:44 Uhr   °C ·  mehr Wetter »

Beim Karriereforum 2013 den Traumjob finden

LINZ. Der Tag bietet Rundum-Service für den Berufseinstieg: Check der Unterlagen, Tipps fürs Bewerben und Verhandeln

Beim Karriereforum 2013 den Traumjob finden

Die einmalige Gelegenheit, an einem Tag die Top-Arbeitgeber des Landes kennenzulernen, gibt es am 5. März. (fotolia.com) Bild: (fotolia.com)

Das dritte Karriereforum der Oberösterreichischen Nachrichten und der Salzburger Nachrichten am 5. März im Linzer Palais Kaufmännischer Verein bietet ein Rundum-Paket für alle Schulabgänger, Berufseinsteiger und Jobsuchenden, um zu ihrem Traumjob zu kommen. Start ist um 10 Uhr bei freiem Eintritt. Bis 17 Uhr dreht sich alles um die erfolgreiche Karriere.

Das fängt an mit 50 Ausstellern, die Karriere-Perspektiven bieten. Darunter sind große Leitbetriebe aus der Industrie wie Siemens VAI, voestalpine, Greiner oder Miba. Genauso wie Handelskonzerne, die auch Nicht-Akademikern interessante Aufstiegschancen bieten. Mit dabei sind Hofer und Peek & Cloppenburg. Aber auch Dienstleister wie die wichtigsten Banken und Wirtschaftsprüfer wie KPMG stellen ihre Jobs für Junge vor.

Vorträge und Diskussion

Auf der Bühne dreht sich das Programm um die richtigen Zutaten, die es braucht, um zum Traumjob zu kommen. In der Podiumsdiskussion sagen Experten, worauf ein Kandidat in einem Bewerbungsgespräch gefasst sein soll. Erfahrene Personalchefs und Rekruiter sowie die Styling-Expertin Martina Thurn berichten, was alles dazu gehört, um einen guten Eindruck zu hinterlassen.

In den Vorträgen geht es um die verschiedenen Aspekte einer erfolgreichen Jobsuche: Das beginnt bei den richtigen Suchkanälen. Die meisten Jobs werden in Zeiten von Xing und LinkedIn über Netzwerke vergeben. Doch wie können junge Menschen Netzwerke nutzen? Walter Reisenzein, Berater für Menschen, die einen neuen Job brauchen, zeigt die Wege auf. Wie man aussagekräftige Bewerbungen verfasst und was man nicht machen soll, das erklärt Jörg Krenmayr, der als Bewerbungstrainer viele praktische Beispiele erzählen kann.

Übers Geld reden

Hat man es geschafft, zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden, geht es auch bald um Gehaltsvorstellungen. Doch wie führt man Gehaltsverhandlungen richtig – als Jobeinsteiger, aber auch, wenn man schon gezeigt hat, was man drauf hat? Wann ist der beste Zeitpunkt? Das beantwortet Trainer Gerald Pichlmair.

Das Einmaleins der Karriereplanung rundet das Vortragsangebot ab. Der Leiter des Instituts für Human Ressources an der Johannes Kepler Universität, Wolfgang Güttel, erklärt, wie man Karriere macht – fundiert mit wissenschaftlichen Analysen. Die Personalchefin der Fachhochschulen Oberösterreich, Bernadette Harra, hat dazu noch praktische Tipps für die Karriereplanung parat.

Abschließendes Highlight ist ein Bewerbungs-Speed-Dating. Mehrere Personalchefs und -chefinnen renommierter Unternehmen und einige Bewerber haben wenige Minuten Zeit, sich kennenzulernen.

Den ganzen Tag über gibt es von beim Bewerbungsunterlagen-Check von Wifi-Experten Tipps, die eigene Darstellung noch zu verfeinern. Wer kein passendes Bewerbungsfoto hat, lässt sich einfach eines machen – nach einem professionellen Styling.

 

Das Karriereforum in Zahlen

1500 Besucher wurden im Vorjahr beim Karriereforum gezählt. Zielgruppe sind vorwiegend Schüler aus Abschlussklassen oder Studenten höherer Semester sowie Jobeinsteiger oder -wechsler nach einigen Berufsjahren.
50 Aussteller aus der Wirtschaft und der Bildungswelt präsentieren ihre Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. Februar 2013 - 00:04 Uhr
Meistgelesen   mehr »