Haus & Bau

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Ein Produkt der Sonderthemen-Redaktion
Wohnen 4.0 – Möbel von der Stange sind passé

Bild: ADA

Wohnen 4.0 – Möbel von der Stange sind passé

Digitalisierung, Job-Sharing, vermehrte Single-Haushalte, Urbanisierung sowie eine dichte Vernetzung von Menschen mit Technik und Maschinen verändern die Gesellschaft.

Von Sonderthemen-Redaktion, 02. Februar 2019 - 00:04 Uhr

Auch Shopping-Touren via Klick im Internet und eine zunehmende Mobilität beeinflussen das Leben und wirken sich auf die Einrichtung aus. Die Österreichische Möbelindustrie hat sich auf den aktuellen Zeitgeist eingestellt und liefert mehr als nur Möbel. Sie entwickelt Systeme und kreative Lösungen für den neuen Lifestyle sowie die gewachsenen Ansprüche der Verbraucher.

"Mit einem sicheren Gespür für Qualität, exklusive Materialien und gefragten Innovationen gehört die heimische Möbelindustrie zu den Vorreitern in Sachen Nachhaltigkeit, handwerkliche Perfektion und moderne Technik. Entsprechend zielsicher ortet sie aktuelle Trends und Strömungen", erklärt Dr. Georg Emprechtinger, Vorsitzender der Österreichischen Möbelindustrie, und stellt aktuelle Trend-Themen der imm cologne 2019 vor.

Anspruchsvoll und gemütlich

Denn das Zuhause bedeutet mehr als nur ein Ort zum Kochen und Schlafen. Es ist Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und soll deshalb so authentisch wie möglich eingerichtet sein. Selbstverwirklichung, die eine große Auswahlmöglichkeit braucht. Materialmixe, Farbstellungen, Maße und Funktionen – anspruchsvoll, ästhetisch und auf hohem Niveau gefertigt. So bietet z. B. TEAM 7 jetzt mit aktuellen Stoffen von Kvadrat noch mehr hochwertige Textilien für die Gestaltung des persönlichen Lieblingsplatzes. 13 Farben, in einer harmonischen Palette aus natürlichen Nuancen, ermöglichen noch mehr Planungsfreiheit. Einen eleganten Hauch Industrial Style bringt die Manufaktur zudem mit der aktuellen Metallfarbe "Schwarz matt" ins Wohnen.

Parallel dazu spielt ADA mit "ADA trendline" gekonnt die gesamte Polster-Klaviatur – von einer großen Planungsvielfalt bis hin zu cleveren Funktionen – auf höchstem Level. Im Schlafzimmer eröffnet der Einrichtungsprofi mit Holz, Leder oder Stoff sowie zahlreichen Beiztönen, Farben und Varianten neuen Gestaltungsraum, sodass sich der Ruheraum schnell in eine elegante Wohlfühlzone verwandelt. Denn in Österreich fühlt man sich der Qualität verpflichtet.

Diesen Anspruch belegt auch Wittmann mit einer stilvollen Verbindung aus Tradition und Zeitgeist sowie innovativen Designideen für klassische (Sitz-) Möbel. Im Mittelpunkt der Präsentation steht die formschöne "Miles ahead"-Kollektion mit einem Dining Sofa, Lounge Chair, Lounge Sofa sowie Coffee- und Dining-Tables.

Handgemacht und wertvoll

Denn jetzt ist gepflegte Gemütlichkeit gefragt. Inmitten von virtuellen Welten, Schnelllebigkeit und Wegwerf-mentalität haben bleibende Werte Konjunktur und das Bedürfnis wächst nach Sicherheit. Handgemachtes, regionale Produkte und Dinge, die eine Geschichte erzählen, mit Liebe gefertigt wurden und sich durch Langlebigkeit auszeichnen, tun gut. Sichtbare handwerkliche Details und aufwendige Holzverbindungen unterstreichen den Manufaktur-Charakter und die Qualität eines Möbels. Kombiniert mit modernen Holzbearbeitungstechniken entsteht eine kreative Verbindung von Tradition und Technik.

Auch hier bestechen die aktuellen Möbel aus Österreich mit hoher Kompetenz. Vor allem der Blick auf die Details lohnt: So zeichnen sich die Modelle bei Wittmann z. B. durch ein signifikantes Merkmal aus: Um den Sitz herum verläuft ein Keder aus hochwertigem Leder. Ein wunderschönes verbindendes Element zwischen Stuhl und Tisch, denn auch der Dining Table überrascht mit lederbezogenen Beinen. Das betont nicht nur die Wertigkeit, sondern bringt auch ein warmes, wohnliches Flair in jeden Raum.

Denn Wohlbefinden hat sich als fester Wohnwert etabliert. Wohltuende Materialien und eleganter Komfort sind auch im Schlafzimmer ein Trendthema, das die Hersteller aus Österreich mit Raffinesse, Ideenvielfalt und großem Gestaltungsspielraum inklusive handwerklichen Extras ausfüllen.

Weich, rund, einladend und soft punkten die Sitzmöbel. Organische Formen, schwungvolle Linien und hochwertige Polsterungen bilden einen Gegenpol zur schnelllebigen Zeit und schaffen Raum, um nach Herzenslust die Seele baumeln zu lassen. Samtig, kuschelig und edel punkten auch Stoffe und Bezüge.

»zurück zu Haus & Bau«