Lade Inhalte...
WIR SIND ZEITUNG
Texte 2020
Wir sind Zeitung 2021

Wir sind Zeitung, Teil 6

Unterricht ganz anders! Da gibt es was zu erzählen.

Folgender Beitrag wurde eingereicht von:

Name: VL Sabrina Weninger
Alter: 9
Schule: VS Mehrnbach
Klasse: 3a Klasse (13 Kinder), 4. Klasse (12 Kinder)

Im Unterricht erfuhren die Kinder der 3a und der 4. Klasse der Volksschule Mehrnbach, wie der Treibhauseffekt funktioniert. Sie lernten, auf welche Weise wir Menschen den Treibhauseffekt verstärken und was die meisten Treibhausgase verursacht. Von den Auswirkungen auf die Erde, und damit auf uns alle, waren sie sehr beunruhigt und bemühten sich, sich im Alltag möglichst klimaschonend zu verhalten.

In den Kindern wuchs schnell selbständig der Wunsch, noch mehr beizutragen, um der Erde zu helfen. Manche begannen von sich aus, zu Hause Plakate zu malen, andere gingen sogar von Haus zu Haus, um ihre Nachbarn auf das Problem aufmerksam zu machen.

Daraus entstand ein Projekt, bei dem die Kinder in Zweier- oder Dreiergruppen Plakate gestalteten, die die Menschen auf Klima- und Umweltschutz aufmerksam machen sollten. Sie sammelten Zeitungsausschnitte mit Informationen, zeichneten Bilder dazu und überlegten, was sie den Menschen mitteilen wollten. Sie erkannten, dass man Menschen am besten zum Mitmachen bewegt, wenn man sie freundlich und respektvoll behandelt. Alle Aufforderungen an die Erwachsenen wurden auf den Plakaten immer als Bitten formuliert, nie als Vorwürfe.

Nur ein Plakat blieb bei uns an der Schule. Für alle anderen suchten die Kinder Orte, an denen sie viele Menschen mit ihrer Bitte erreichen konnten. Das waren teilweise die Arbeitsplätze der Eltern, aber auch der Eingangsbereich von Wohnungsanlagen oder öffentliche Orte wie Banken, Geschäfte oder Cafés.

Wenn es auch nur ein kleiner Beitrag ist, den wir so für unsere Erde geleistet haben, so haben die Kinder doch gezeigt, dass sie bereit sind,  Verantwortung für unsere Welt zu übernehmen und sich für sie einzusetzen.

Wir retten unser Klima - Plakate für den Klimaschutz

VL Sabrina Weninger VS Mehrnbach
VL Sabrina Weninger VS Mehrnbach
VL Sabrina Weninger VS Mehrnbach
VL Sabrina Weninger VS Mehrnbach
VL Sabrina Weninger VS Mehrnbach

Name: VL Sabrina Weninger
Alter: 9
Schule: VS Mehrnbach
Klasse: 3a Klasse (13 Kinder), 4. Klasse (12 Kinder)

Im Unterricht erfuhren die Kinder der 3a und der 4. Klasse der Volksschule Mehrnbach, wie der Treibhauseffekt funktioniert. Sie lernten, auf welche Weise wir Menschen den Treibhauseffekt verstärken und was die meisten Treibhausgase verursacht. Von den Auswirkungen auf die Erde, und damit auf uns alle, waren sie sehr beunruhigt und bemühten sich, sich im Alltag möglichst klimaschonend zu verhalten.

In den Kindern wuchs schnell selbständig der Wunsch, noch mehr beizutragen, um der Erde zu helfen. Manche begannen von sich aus, zu Hause Plakate zu malen, andere gingen sogar von Haus zu Haus, um ihre Nachbarn auf das Problem aufmerksam zu machen.

Daraus entstand ein Projekt, bei dem die Kinder in Zweier- oder Dreiergruppen Plakate gestalteten, die die Menschen auf Klima- und Umweltschutz aufmerksam machen sollten. Sie sammelten Zeitungsausschnitte mit Informationen, zeichneten Bilder dazu und überlegten, was sie den Menschen mitteilen wollten. Sie erkannten, dass man Menschen am besten zum Mitmachen bewegt, wenn man sie freundlich und respektvoll behandelt. Alle Aufforderungen an die Erwachsenen wurden auf den Plakaten immer als Bitten formuliert, nie als Vorwürfe.

Nur ein Plakat blieb bei uns an der Schule. Für alle anderen suchten die Kinder Orte, an denen sie viele Menschen mit ihrer Bitte erreichen konnten. Das waren teilweise die Arbeitsplätze der Eltern, aber auch der Eingangsbereich von Wohnungsanlagen oder öffentliche Orte wie Banken, Geschäfte oder Cafés.

Wenn es auch nur ein kleiner Beitrag ist, den wir so für unsere Erde geleistet haben, so haben die Kinder doch gezeigt, dass sie bereit sind,  Verantwortung für unsere Welt zu übernehmen und sich für sie einzusetzen.

Weitere Texte: