Lade Inhalte...
WIR SIND ZEITUNG
Texte 2020
Wir sind Zeitung 2021

Wir sind Zeitung, Teil 6

Unterricht ganz anders! Da gibt es was zu erzählen.

Folgender Beitrag wurde eingereicht von:

Name: Lea Moser
Alter: 14
Schule: NMS St. Georgen/Walde, Schulstraße 9, 4372 St. Georgen/Walde
Klasse: 4b

II. Interview beim Global Earth Strike in Linz

Sie sind heute auch Teilnehmer bei dieser Demonstration, wie ist es dazu gekommen?

Ich bin über Teachers For Future dazu gekommen, wir sind ein Netzwerk parteiunabhängiger Gewerkschafter und Gewerkschafterinnen und wir haben die Infos zum Klimastreik gestern (Tag vor der Demo) auch österreichweit an über 12.000 Leute per E-Mail verschickt und heute habe ich mich mit dem Zug hierher auf den Weg gemacht.

Was würden Sie gerne in dieser Welt verändern, wenn Ihnen die Möglichkeit dazu gegeben wäre?

Ja, was man verändern muss … man muss einmal Kerosin voll besteuern, man muss CO2 Steuern einführen. Also das Steuersystem muss umgebaut werden, so dass nicht Arbeit besteuert wird, sondern Ressourcenverbrauch.

Sie sind Lehrer. Was sagen Sie dazu, dass heute so viele Schüler und Schülerinnen streiken? Sehen Sie das eher kritisch oder gut?

Ich schließe mich da dem Herrn Bundespräsidenten an, der vor einer Woche in einem Klimaschutz-Interview meinte: „Es ist besser zwei oder drei Schulstunden zu versäumen, denn die kann man nachholen, aber was im Klimaschutz versäumt wird, kann man nicht mehr nachholen.“

Vielen Dank für das Interview und vielleicht bis zum nächsten Klimastreik!

Lea, 14 Jahre (NMS St. Georgen/Walde)

YouTube https://youtu.be/hYpq3lruoSc

Interview beim Global Earth Strike in Linz II (Script + Audio)

Lea Moser NMS St. Georgen/Walde, Schulstraße 9, 4372 St. Georgen/Walde

Name: Lea Moser
Alter: 14
Schule: NMS St. Georgen/Walde, Schulstraße 9, 4372 St. Georgen/Walde
Klasse: 4b

II. Interview beim Global Earth Strike in Linz

Sie sind heute auch Teilnehmer bei dieser Demonstration, wie ist es dazu gekommen?

Ich bin über Teachers For Future dazu gekommen, wir sind ein Netzwerk parteiunabhängiger Gewerkschafter und Gewerkschafterinnen und wir haben die Infos zum Klimastreik gestern (Tag vor der Demo) auch österreichweit an über 12.000 Leute per E-Mail verschickt und heute habe ich mich mit dem Zug hierher auf den Weg gemacht.

Was würden Sie gerne in dieser Welt verändern, wenn Ihnen die Möglichkeit dazu gegeben wäre?

Ja, was man verändern muss … man muss einmal Kerosin voll besteuern, man muss CO2 Steuern einführen. Also das Steuersystem muss umgebaut werden, so dass nicht Arbeit besteuert wird, sondern Ressourcenverbrauch.

Sie sind Lehrer. Was sagen Sie dazu, dass heute so viele Schüler und Schülerinnen streiken? Sehen Sie das eher kritisch oder gut?

Ich schließe mich da dem Herrn Bundespräsidenten an, der vor einer Woche in einem Klimaschutz-Interview meinte: „Es ist besser zwei oder drei Schulstunden zu versäumen, denn die kann man nachholen, aber was im Klimaschutz versäumt wird, kann man nicht mehr nachholen.“

Vielen Dank für das Interview und vielleicht bis zum nächsten Klimastreik!

Lea, 14 Jahre (NMS St. Georgen/Walde)

YouTube https://youtu.be/hYpq3lruoSc

Weitere Texte: