Lade Inhalte...
WIR SIND ZEITUNG
Texte 2020
Wir sind Zeitung 2021

Wir sind Zeitung, Teil 6

Unterricht ganz anders! Da gibt es was zu erzählen.

Folgender Beitrag wurde eingereicht von:

Name: Rebecca Herhacker
Alter: 14
Schule: NMS Eferding Süd
Klasse: 4 a (und Schulchor NMS)

Bericht zum Projekt des Umwelt-Songs "The Earth is Bleeding"

Mein Name ist Rebecca Herhacker, ich werde Sie im nachfolgenden Text über die derzeitigen Projekte an unserer Schule, der NMS Eferding Süd, informieren. Doch erstmals wollen wir unseren herzlichen Dank für die Teilnahme-Möglichkeit aussprechen. Wegen unserer gezügelten Bescheidenheit waren wir recht verwundert, dass ein musikalisches und teilweise kontroverses Projekt wie dieses überhaupt Platz in Ihrem „Wir sind Zeitung“ Wettbewerb  hat.

Im Frühjahr letzten Schuljahres haben wir begonnen, uns intensiv mit den Themen: Klimawandel, Klimaschutz, sowie der Aktivistin Greta Thunberg und ihrer Idee von „Fridays for Future“ auseinanderzusetzen. Dabei kamen viele zur Erkenntnis, dass wir doch etwas dagegen unternehmen sollten, wenn wir so groß sprechen. Das taten wir auch, nämlich: Wir gingen mit vielen Dingen sparsamer um, wir starteten eine Aktion, bei der wir Plastikflaschenkapseln sammeln und zum Recycling abgeben.

Zu guter Letzt beschlossen wir die Aufnahme des Umweltsongs „The Earth is Bleeding“ wegen seiner tiefgründigen Bedeutung. Dies mag sehr spontan klingen, aber unser Deutschlehrer, seine Band "Redkin" und einige Schüler steckten teils ihre Freizeit in dieses Projekt, da die Proben nicht während der Schulzeit stattfanden. Es war uns wichtig, dass unsere Bildung nicht darunter leidet.
Heute können wir – die „South Kids“ – jedoch voller Stolz von uns behaupten, wir täten sehr wohl etwas und wir hätten auch das Potential etwas zu verändern, aber dazu brauchen wir eine größere Reichweite. Es kann sein, dass Sie sich nun fragen, was denn ein „South Kid“ sei? Die Antwort ist eigentlich simpel. Wir nannten uns so, da wir die Schülerinnen und Schüler an der NMS Eferding Süd sind.

Noch während der Aufnahme zu „The Earth is Bleeding“  entschied sich die Band, den Chor  in einem zweiten Song einzusetzen, nämlich in „Wishes for a Growing Child“. In diesem Song geht es darum, was die Eltern ihren Kindern für die Zukunft wünschen, oder eben die Kinder ihren Eltern.
Als wir die Aufnahmen hörten, wussten wir, dass es sich auszahlt, die Kraft in ein Projekt wie dieses zu stecken. Schließlich drehten wir sogar ein Video zu The Earth is Bleeding, denn wie sagt man so schön: Bilder sagen mehr als tausend Worte. Dabei versuchten wir so gut es ging, umweltschonend zu handeln. Die Schüler blieben dabei im Mittergraben in Eferding. Mit der Band wurde in Tschechien, in einer verfallenen Kaserne aus der Zeit des Eisernen Vorhangs, gedreht.

Das Video finden Sie unter diesem Link: https://www.youtube.com/watch?v=QJjkVA8stgo

In Ihrer Zeitung gab es bereits folgenden Artikel darüber zu lesen: www.nachrichten.at/3169118

Seit kurzem gibt es eine CD mit den zwei genannten Songs zu kaufen. Sie kostet 5 Euro. Dabei wird pro verkaufter CD ein Euro an den WWF gespendet.

Danke für ihre Bereitschaft,

Rebecca Herhacker – Klassensprecherin der 4A

CD und Video zum Umwelt-Song "The Earth is Bleeding"

Rebecca Herhacker NMS Eferding Süd
Rebecca Herhacker NMS Eferding Süd

Name: Rebecca Herhacker
Alter: 14
Schule: NMS Eferding Süd
Klasse: 4 a (und Schulchor NMS)

Bericht zum Projekt des Umwelt-Songs "The Earth is Bleeding"

Mein Name ist Rebecca Herhacker, ich werde Sie im nachfolgenden Text über die derzeitigen Projekte an unserer Schule, der NMS Eferding Süd, informieren. Doch erstmals wollen wir unseren herzlichen Dank für die Teilnahme-Möglichkeit aussprechen. Wegen unserer gezügelten Bescheidenheit waren wir recht verwundert, dass ein musikalisches und teilweise kontroverses Projekt wie dieses überhaupt Platz in Ihrem „Wir sind Zeitung“ Wettbewerb  hat.

Im Frühjahr letzten Schuljahres haben wir begonnen, uns intensiv mit den Themen: Klimawandel, Klimaschutz, sowie der Aktivistin Greta Thunberg und ihrer Idee von „Fridays for Future“ auseinanderzusetzen. Dabei kamen viele zur Erkenntnis, dass wir doch etwas dagegen unternehmen sollten, wenn wir so groß sprechen. Das taten wir auch, nämlich: Wir gingen mit vielen Dingen sparsamer um, wir starteten eine Aktion, bei der wir Plastikflaschenkapseln sammeln und zum Recycling abgeben.

Zu guter Letzt beschlossen wir die Aufnahme des Umweltsongs „The Earth is Bleeding“ wegen seiner tiefgründigen Bedeutung. Dies mag sehr spontan klingen, aber unser Deutschlehrer, seine Band "Redkin" und einige Schüler steckten teils ihre Freizeit in dieses Projekt, da die Proben nicht während der Schulzeit stattfanden. Es war uns wichtig, dass unsere Bildung nicht darunter leidet.
Heute können wir – die „South Kids“ – jedoch voller Stolz von uns behaupten, wir täten sehr wohl etwas und wir hätten auch das Potential etwas zu verändern, aber dazu brauchen wir eine größere Reichweite. Es kann sein, dass Sie sich nun fragen, was denn ein „South Kid“ sei? Die Antwort ist eigentlich simpel. Wir nannten uns so, da wir die Schülerinnen und Schüler an der NMS Eferding Süd sind.

Noch während der Aufnahme zu „The Earth is Bleeding“  entschied sich die Band, den Chor  in einem zweiten Song einzusetzen, nämlich in „Wishes for a Growing Child“. In diesem Song geht es darum, was die Eltern ihren Kindern für die Zukunft wünschen, oder eben die Kinder ihren Eltern.
Als wir die Aufnahmen hörten, wussten wir, dass es sich auszahlt, die Kraft in ein Projekt wie dieses zu stecken. Schließlich drehten wir sogar ein Video zu The Earth is Bleeding, denn wie sagt man so schön: Bilder sagen mehr als tausend Worte. Dabei versuchten wir so gut es ging, umweltschonend zu handeln. Die Schüler blieben dabei im Mittergraben in Eferding. Mit der Band wurde in Tschechien, in einer verfallenen Kaserne aus der Zeit des Eisernen Vorhangs, gedreht.

Das Video finden Sie unter diesem Link: https://www.youtube.com/watch?v=QJjkVA8stgo

In Ihrer Zeitung gab es bereits folgenden Artikel darüber zu lesen: www.nachrichten.at/3169118

Seit kurzem gibt es eine CD mit den zwei genannten Songs zu kaufen. Sie kostet 5 Euro. Dabei wird pro verkaufter CD ein Euro an den WWF gespendet.

Danke für ihre Bereitschaft,

Rebecca Herhacker – Klassensprecherin der 4A

Weitere Texte: