Lade Inhalte...

Frauenzeit

Tipps vom Profi:  Zwei Leserinnen strahlen in Grau

Von Verena Gabriel  12. März 2022 00:04 Uhr

Tipps vom Profi:  Zwei Leserinnen strahlen in Grau
Aus 150 Bewerberinnen wurden Andrea Steininger (l.) und Gertraud Bayer (r.) zu einem Styling eingeladen.

"Bewusst grau" war das Motto der OÖN-Aktion mit Stylistin Andrea Lehner. Sie zeigt mit zwei Frauen vor, wie graue Haare am besten zur Geltung kommen

Praktisch sollte es sein, und natürlich. Das sind für Andrea Lehner die Hauptgründe, warum sich immer mehr Frauen für graue Haare entscheiden. "Viele wollen ihre Kopfhaut schonen und verzichten auf Chemie", sagt die erfahrene Stylistin. Vor allem die Pandemie habe diesen Trend vorangetrieben.

Das Ansatzfärben ist bei Gertraud Bayer (76) und Andrea Steininger (56) schon lange Geschichte. Die beiden Frauen sind stolz auf ihre grauen Haare, nur fehlten der passende Schnitt und die richtige Pflege. Bei einem Stylingnachmittag holten sie sich Expertinnenrat.

Tipps vom Profi:  Zwei Leserinnen strahlen in Grau
Andrea Steininger und Gertraud Bayer vor dem Styling

Wie bringt man die Haare zum Glänzen? Welche Frisur schmeichelt meinem Gesicht? Und worauf ist beim Schminken zu achten? Mit Andrea Lehner hatte das grauhaarige Duo einen Profi an seiner Seite. Es fängt schon beim Waschen an. Silbershampoo sei das A und O, um einen Gelbstich zu vermeiden. "Nicht einreiben, sondern die Finger aufstellen und die Kopfhaut massieren", rät die Mühlviertler Stylistin. Auch für das Föhnen sollte man sich Zeit nehmen – und dazu eine Rundbürste verwenden. Der Effekt: Die Haare sind nicht struppig, sondern glatt und glänzend. Andrea Steininger hat die Tipps bereits "brav befolgt", wie sie beim OÖN-Frauentag berichtete. Der 56-jährigen Sozialarbeiterin aus Freistadt fallen nun deutlich weniger Haare ins Gesicht. "Sie ist so eine hübsche Frau mit blitzblauen Augen. Das wollte ich zur Geltung bringen", sagte Lehner.

Für das Profi-Styling hatten sich 150 OÖN-Leserinnen angemeldet, ausgewählt wurden zwei Frauen mit unterschiedlichen Gesichtsformen: quadratisch, wie Andrea Steininger, und eckig, wie Gertraud Bayer. Die pensionierte Hauptschulpädagogin hat nun einen Schnitt, der ihr Gesicht weicher erscheinen lässt und ihre Weiblichkeit betont. "Die alte Frisur hat ihre markanten Züge noch stärker umrahmt", erklärte die Stylistin. Auch bei der Wahl des Outfits ist die 76-Jährige mutiger geworden. Mit neuer Frisur und professionellem Make-up ging es nach Eferding, ins Modehaus Stöcker, wo sich die beiden Damen in Schale warfen. "Ich habe Farben und Muster probiert, zu denen ich nie gegriffen hätte", verriet Gertraud Bayer. Sie sei "überrascht" gewesen von der Verwandlung. Ähnlich fiel das Resümee von Andrea Steininger aus. "Es war ein ganz tolles Erlebnis", sagte die 56-Jährige.

Beim OÖN-Frauentag folgte noch eine weitere Überraschung. Peter Stöcker, Geschäftsführer vom gleichnamigen Modehaus, überreichte den Frauen jeweils ein Lieblingsoutfit, das sie als Erinnerung an den Stylingnachmittag behalten dürfen.

Die Bilder zeigen die Verwandlung:

Stylingexperiment: Zwei Leserinnen strahlen in Grau

Bildergalerie ansehen

Bild 1/16 Bildergalerie: Stylingexperiment: Zwei Leserinnen strahlen in Grau

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Verena Gabriel