Lade Inhalte...

Frauenzeit

Neue Erkenntnis durch den Lockdown: "Es gibt auch Stille, die weh tut"

12. Dezember 2020 00:04 Uhr

Die evangelische Theologin Margot Käßmann sieht das aktuelle Innehalten als Chance.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Eigentlich wollte Deutschlands berühmteste Theologin, Margot Käßmann, ein rundum positives Buch schreiben: Den Titel "Stärkende Stille" behielt sie zwar bei. Doch der Lockdown im Frühjahr hat der vierfachen Mutter und siebenfachen Oma bewusst gemacht, dass Stille für viele Menschen auch sehr belastend sein kann. Trotzdem bricht die evangelische Pfarrerin eine Lanze für das Innehalten und zur Ruhe kommen.