Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 11. Dezember 2017, 12:02 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Montag, 11. Dezember 2017, 12:02 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Ski Nordisch

Adler waren heiß auf Eis

SEEFELD. Österreichs Skispringer suchten vor der heutigen Qualifikation zum Bergisel-Springen am Mittwoch (jeweils 14 Uhr, live auf ORFeins) noch einmal die Abwechslung.

Adler waren heiß auf Eis

Flott unterwegs: Stefan Kraft (gepa) Bild: GEPA pictures

Ein Auto-Sponsor (Audi) machte es möglich: Auf einer 900 Meter langen künstlich angelegten Eisfläche in Seefeld durften Stefan Kraft und Michael Hayböck gestern mit PS-kräftigen Boliden driften und ein internes Renen bestreiten. Kraft, in der Tournee-Gesamtwertung Zweiter und damit in Lauerstellung, zeigte dabei eine reife Leistung und brachte die beste Zeit ins Ziel: "Eine lässige Aktion, um den Kopf frei zu bekommen."

Gleiches sagte auch Michael Hayböck, der als Gesamtsechster aber so gut wie keine Chance mehr auf den Tournee-Gesamtsieg hat. "In Garmisch-Partenkirchen habe ich immer das Gefühl, dass ich etwas Besonderes machen will", lautete die Bilanz des Oberösterreichers nach seinem zehnten Platz beim Neujahrsspringen. Seine Ziele: "Es geht noch um Tagessiege, da möchte ich mitmischen." Der 25-jährige Athlet vom UVB Hinzenbach hält auf dem Bergisel mit 138 Meter (aus dem Jahr 2015) den Schanzenrekord.

Recht zufrieden zeigt sich der zweite Oberösterreicher im A-Team der rotweißroten Skispringer, Markus Schiffner: "Immerhin bin ich in Garmisch zum fünften Mal in Serie in die Weltcup-Punkteränge geflogen."

Beim Drift-Wettbewerb schaffte der Mühlviertler nicht den Sprung unter die Besten, Kraft war mit 2:13,67 Minuten der absolut Schnellste. Geschlagen von einem Deutschen: Richard Freitag rutsche mit fast drei Sekunden Vorsprung ins Ziel. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (viel) 03. Januar 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Heim-Weltcup war für Biathleten kein Schützenfest

HOCHFILZEN. Österreichs Staffel wurde beim Sieg der Norweger in Hochfilzen überrundet und kam nur auf ...

Stadlober erneut bei den Besten

DAVOS. Langläuferin Teresa Stadlober hat auch in Davos im Weltcup-Spitzenfeld mitgemischt.

Skispringen: ÖSV-Team in Titisee-Neustadt Fünfter

TITISEE-NEUSTADT. Österreichs Skisprung-Quartett Manuel Fettner, Manuel Poppinger, Gregor Schlierenzauer ...

Bö gewann auch Hochfilzen-Verfolgung - Eberhard Elfter

HOCHFILZEN. Der Norweger Johannes Thingnes Bö hat beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen nach dem Sprint auch ...

Fourcade spielte nur die zweite Geige

HOCHFILZEN. Biathlon: Weltcup-Führender musste sich in Hochfilzen Johannes Thingnes Bø beugen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!