Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. Februar 2018, 10:46 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. Februar 2018, 10:46 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Ski Nordisch

Adler waren heiß auf Eis

SEEFELD. Österreichs Skispringer suchten vor der heutigen Qualifikation zum Bergisel-Springen am Mittwoch (jeweils 14 Uhr, live auf ORFeins) noch einmal die Abwechslung.

Adler waren heiß auf Eis

Flott unterwegs: Stefan Kraft (gepa) Bild: GEPA pictures

Ein Auto-Sponsor (Audi) machte es möglich: Auf einer 900 Meter langen künstlich angelegten Eisfläche in Seefeld durften Stefan Kraft und Michael Hayböck gestern mit PS-kräftigen Boliden driften und ein internes Renen bestreiten. Kraft, in der Tournee-Gesamtwertung Zweiter und damit in Lauerstellung, zeigte dabei eine reife Leistung und brachte die beste Zeit ins Ziel: "Eine lässige Aktion, um den Kopf frei zu bekommen."

Gleiches sagte auch Michael Hayböck, der als Gesamtsechster aber so gut wie keine Chance mehr auf den Tournee-Gesamtsieg hat. "In Garmisch-Partenkirchen habe ich immer das Gefühl, dass ich etwas Besonderes machen will", lautete die Bilanz des Oberösterreichers nach seinem zehnten Platz beim Neujahrsspringen. Seine Ziele: "Es geht noch um Tagessiege, da möchte ich mitmischen." Der 25-jährige Athlet vom UVB Hinzenbach hält auf dem Bergisel mit 138 Meter (aus dem Jahr 2015) den Schanzenrekord.

Recht zufrieden zeigt sich der zweite Oberösterreicher im A-Team der rotweißroten Skispringer, Markus Schiffner: "Immerhin bin ich in Garmisch zum fünften Mal in Serie in die Weltcup-Punkteränge geflogen."

Beim Drift-Wettbewerb schaffte der Mühlviertler nicht den Sprung unter die Besten, Kraft war mit 2:13,67 Minuten der absolut Schnellste. Geschlagen von einem Deutschen: Richard Freitag rutsche mit fast drei Sekunden Vorsprung ins Ziel. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (viel) 03. Januar 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Ski Nordisch

Iraschko-Stolz gewann sensationell in Ljubno

LJUBNO. Daniela Iraschko-Stolz hat ihr tolles Comeback-Wochenende im Weltcup nach einer fast einjährigen ...

Skispringen: ÖSV-Team bei Polens Machtdemonstration auf Platz vier

ZAKOPANE. Gastgeber Polen ist beim Mannschafts-Weltcupbewerb in Zakopane eine Klasse für sich gewesen.

Nordische Kombination: Klapfer in Seefeld nach erneuter Aufholjagd Siebenter

SEEFELD. Ein Podestplatz für die ÖSV-Athleten beim Nordic Combined Triple in Seefeld ist kaum noch machbar.

Kuttin tobt nach der blamablen WM

OBERSTDORF. Norwegen dominierte den WM-Teambewerb, Heinz Kuttin will nach dem schlechten ÖSV-Abschneiden ...

Skifliegen: Norwegen Team-Weltmeister - Österreich Fünfter

OBERSDORF. Favorit Norwegen hat am Sonntag bei den Skiflug-Weltmeisterschaften in Oberstdorf überlegen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!