Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 24. Juni 2018, 07:34 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Sonntag, 24. Juni 2018, 07:34 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Ski Alpin

Shiffrin holte sich die Kugel

ASPEN. Ski: US-Amerikanerin erntete den Sieg im Gesamt-Weltcup.

Shiffrin holte sich die Kugel

Triumph für die 22-Jährige Bild: APA

Mit vier Technikrennen neigt sich heute und am Sonntag in Aspen der alpine Ski-Weltcup dem Ende zu. Der bereits feststehende Gesamtweltcup-Sieger Marcel Hirscher hat sich die kleinen Kugeln im Riesentorlauf und Slalom schon geholt, bei den Damen kann Mikaela Shiffrin noch Kristall dazubekommen.

Jubel: Die 22-Jährige aus Colorado steht seit gestern als Gewinnerin der großen Kristallkugel fest. Shiffrin hat 198 Punkte Vorsprung auf die Slowenin Ilka Stuhec, die aber auf ein Antreten im heutigen Slalom (17/19.30 Uhr, live ORF eins) verzichtet, womit sie auch rechnerisch ihre Kontrahentin nicht mehr einholen kann. Für die USA ist es bei den Damen die sechste große Kugel nach jener von Tamara McKinney 1983 sowie Lindsey Vonn, die bisher viermal (2008, 2009, 2010 und 2012) die Gesamtwertung gewonnen hat. Auch die kleine Kristallkugel für den Torlauf hat Olympiasiegerin Shiffrin bereits sicher, auf jene für den Riesentorlauf hat sie zumindest noch Chancen. Weltmeisterin Tessa Worley aus Frankreich geht jedoch mit 80 Zählern Vorsprung in den finalen Bewerb am Sonntag (16/18.30 Uhr, live ORFeins). "Ich werde noch einmal voll angreifen", versprach Shiffrin.

Abschied: Die Herren tragen ihre Riesentorlauf-Ski heute (16/18.30 Uhr, live ORF eins) auf Weltcup-Ebene zu Grabe, ab der Saison 2017/18 wird wieder mit einem kürzeren Radius gefahren. Saison-Dominator Hirscher testete in Aspen bereits den neuen Ski. Es warte nun viel Arbeit, man fange wieder bei null an. "Mit den Notizen der letzten fünf Jahre kann ich jetzt ein Lagerfeuer machen", sagt Hirscher, der auch im Slalom am Sonntag (17/19.30 Uhr, live ORF eins) Favorit ist.

Pleite: Schweden eliminierte gestern in Runde eins Österreich und gewann danach den Mixed-Teambewerb. Im Finale setzten sich die Skandinavier gegen Deutschland mit 3:1 durch, Platz drei ging an Weltmeister Frankreich. Das ÖSV-Team belegte nach dem frühen Aus Platz fünf.

Kommentare anzeigen »
Artikel 18. März 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Ski Alpin

Ex-Skiläuferin Werdenigg: "Kein Vertrauen zum ÖSV"

WIEN. Die von Österreichs Skiverband als Reaktion auf die auftauchenden Missbrauchsvorwürfe eingesetzte ...

Schlierenzauer und Hayböck flogen aus der Nationalmannschaft

In den neuen Kaderliste der ÖSV-Springer schrumpfte das Nationalteam auf ein Trio

"Voll fit": Hannes Trinkl nach Forstunfall optimistisch

KIRCHDORF. Der ehemalige Skirennläufer und jetzige FIS-Renndirektor Hannes Trinkl hat sich am Donnerstag ...

Neureuther postete Ski-Video nach Verletzung

SÖLDEN. Felix Neureuther kann nach seinem Kreuzbandriss wieder vorsichtig Skifahren.

Ski alpin: Hirscher erhielt Großes Ehrenzeichen des Landes Salzburg

SALZBURG/ANNABERG. Doppel-Olympiasieger Marcel Hirscher hat nach seiner hervorragenden Saison am Sonntag ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!