Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 12. Dezember 2017, 01:42 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Dienstag, 12. Dezember 2017, 01:42 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Ski Alpin

Schröcksnadel: Olympia-Start von Veith wird "sehr knapp"

PYEONGCHANG. Die Teilnahme von Österreichs Ski-Star Anna Veith an den Olympischen Spielen im Februar 2018 in Pyeongchang steht offenbar auf der Kippe.

Anna Veith   Bild: APA

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel sagte am Donnerstag in einem Interview im ORF-Kurzsport: "Das wird sehr knapp werden." Der Tiroler wurde zuletzt von Veith per SMS um ein Gespräch gebeten. "Ich weiß nicht, was jetzt anliegt", meinte Schröcksnadel.

Der 75-jährige Tiroler riet der Super-G-Olympiasiegerin von Sotschi, bei einem möglichen Comeback in der kommenden Ski-Saison nichts zu überstürzen. "Wenn man da zu früh anfängt, dann ist es vorbei", warnte Schröcksnadel.

Anfang März wurde Veith wegen einer chronischen Entzündung der Patellasehne im linken Knie operiert. Im Oktober 2015 hatte die Salzburgerin bei einem Trainingssturz in Sölden Risse des vorderen Kreuzbandes, des inneren Seitenbandes und der Patellarsehne im rechten Knie erlitten.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 18. Mai 2017 - 21:06 Uhr
Weitere Themen

Hemetsberger freut sich auf die Höss

HINTERSTODER. Bei den FIS-Rennen am Donnerstag (Super G) und Freitag (Kombination) auf der Höss in ...

Diesen Brief adressierte Schröcksnadel an Innauer

INNSBRUCK. Mit diesen Zeilen antwortete ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel auf die Kritik von Toni Innauer ...

Innauer kontert Schröcksnadel-Kritik

INNSBRUCK/WIEN. Der ehemalige ÖSV-Sportdirektor fordert vom Skiverband mehr Einfühlungsvermögen.

Hirscher nach Sieg: "Ich bin ein bisschen sprachlos"

VAL D’ISERE. Österreichs Ski-Ausnahmekönner zündete beim Slalom in Val d’Isère im zweiten Durchgang ...

Veith kam in St. Moritz in Fahrt, für zwei Stars lief es weniger gut

SANKT MORITZ. Rennen abgesagt – das Wetter machte den Ski-Damen beim Weltcup in St.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!