Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 06:11 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 06:11 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Ski Alpin

Marcel Hirscher schwer verletzt

Ski-Star bricht sich im ersten Gletschertraining den Knöchel. Das Unglück im Video.

16 Kommentare OÖN-Sport/APA 17. August 2017 - 15:47 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
1949wien (1665) 18.08.2017 14:01 Uhr

......die Knöchelverletzung wird wahrscheinlich zum internationalen Drama hochgespielt! Man sollte bedenken, wieviel Personen täglich in den Ambulanzen der Spitäler mit wirklich schweren Verletzungen landen, die sie sich bei schwerer Arbeit zugezogen haben. Das "Krankengeld" für Marcel wird auch entsprechend höher ausfallen als für einen "gewöhnlichen" Arbeiter! Ich wünsche allen Verunfallten gute Besserung, natürlich auch Hr. Hirscher!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zeissi65 (170) 18.08.2017 13:05 Uhr

Alles Gute Marcel,mich fasziniert wie toll Du das wegsteckst.Eine Frage bleibt für mich trotzdem,Sicherheitsbindung ?? oder war die Aufnahme für die Slalomstange zu weit herraußen ??

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Blitzer60 (451) 18.08.2017 11:18 Uhr

Eh interessant wie der ÖSV ohne den unsympathler Hirscher dasteht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
neptun (1613) 18.08.2017 08:14 Uhr

Ein Knöchelbruch ist eine "SCHWERE" Verletzung???

Lächerlich!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
magicroy (896) 18.08.2017 08:33 Uhr

Es gibt da eine Faustregel: Als "schwere Verletzung" gilt, wenn man aufgrund der Unfallfolgen stationär im Krankenhaus behandelt werden muss - bei einer Aufenthaltsdauer von mind. 24 Stunden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
neptun (1613) 18.08.2017 08:48 Uhr

Gilt der Zustand eines durch Unfall versehrten Menschen als eher kritisch, ist von einer schweren Verletzung die Rede. Beim Verunglückten können dann lebenswichtige Organe in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Auch von Gehirn- und Schädelverletzungen sowie von inneren Blutungen ist der Patient eventuell betroffen. Eine schwere Verletzung bedingt einen Spitalaufenthalt, der eine Woche oder länger andauert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
magicroy (896) 18.08.2017 09:03 Uhr

Sie sprechen die lebensbedrohlichen Verletzungen an. Das ist nochmals ein höherer Schweregrad.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
peas (3148) 17.08.2017 21:44 Uhr

Jetzt mache ich mich unbeliebt, aber der Typ ist mir "wurscht" wie irgendwas. Er ist mir nur aufgrund seines Ehrgeizes aufgefallen der schon mehr als unsportlich ist. Im Ziel dannn immer den Sportfreund markieren, unglaubwürdiger geht es nicht mehr (aber für die debile Mehrheit der ORF Zuseher dürfte das Kasperltheater authentisch sein). Mich interessiert seine Verletzung ebenso sehr wenn sich in Tante Mizzi den Knöchel verstaucht, oder der übergewichte Nachbarhund sich einen Schiefer in die Pfote einzieht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Stahlstadtkind (420) 18.08.2017 11:40 Uhr

Ohne Ehrgeiz müsste er über 3000 Post bei den OÖN schreiben.

Welch Schicksal grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Qwertz1 (1042) 17.08.2017 22:37 Uhr

warum schreibst du dann hier was rein. Geh spielen mit deinem Hund und lass dich abschlecken, gut für die Seele.
Ohne Ehrgeiz erreichst im Sport nix.
Unsportlich bitte wo was? Alles nur Hasstiraden

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
peas (3148) 17.08.2017 23:48 Uhr

Frag den vom ORF erklärten Busenfreund Neureuther. Und gehn´s die Ski abschlecken vom 150cm Riesen sie Freund! Die Welt braucht keine im Zielraum stehenden angesoffenen, überall hinbrunzende Bauern-Ski-Fan-Dodeln, außer der geldgeile Ski-Verband und der ORF. Ski-Fahren als Sport ist eine Institution um den österreichischen Minderwertigkeits-Komplexlern auch ein Gefühl von Größe zu geben, der Stellenwert in der Welt ist aber gleich null. Nehmen Sie das zur Kenntnis sie Freund!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
cochran (1615) 17.08.2017 21:12 Uhr
deraltespecht (61) 17.08.2017 22:59 Uhr

nur der Spitzensport und wer es übertreibt, gilt aber für alle Sportarten

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vjeverica (2062) 17.08.2017 16:52 Uhr
MajaSirdi (3178) 17.08.2017 16:48 Uhr

Alles Gute!
Der Körper sagt einen schon wenn er Pause braucht und das war eine Nachricht, aber Marcel kommt stärker zurück!!!

Im Leben hat alles seinen Platz, auch dieser gehört zum Leben - ich freue mich wenn Marcel wieder alles an Medaillen und Glas-Pot einheimst...

Auf diesen Wege alles alles Gute für die Genesung!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
meisteral (4100) 17.08.2017 16:27 Uhr
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!